Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU EU baut elektronische Bibliothek aus

Der digitale Zugang zu Europas kulturellem Erbe rückt näher. Im kommenden Jahr werden nach Angaben der EU-Kommission zwei Mill. Bücher, Filme, Fotos, Manuskripte und andere Kulturgüter über die Europäische Digitale Bibliothek zugänglich sein.

dpa BRüSSEL. Der digitale Zugang zu Europas kulturellem Erbe rückt näher. Im kommenden Jahr werden nach Angaben der EU-Kommission zwei Mill. Bücher, Filme, Fotos, Manuskripte und andere Kulturgüter über die Europäische Digitale Bibliothek zugänglich sein. Bis 2010 soll sich diese Zahl mindestens verdreifachen, erklärte die Brüsseler Behörde am Donnerstag.

Die Kommission legte zugleich ihre Zusammenfassung einer Online- Befragung zu digitalen Büchereien vor. Bibliotheken, Archive, Museen, Verleger und Rechteinhaber sowie Wissenschaftler hätten die Initiative grundsätzlich befürwortet. Die Stellungnahmen zeigten aber auch, „dass die Auffassungen über Urheberrechtsfragen insbesondere zwischen Kultureinrichtungen und Rechteinhabern auseinander gehen“, bemerkte die Kommission.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite