Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Europa und Asien arbeiten zusammen Initiative gegen „E-Mail-Müll“

Europa und Asien verbünden sich im Kampf gegen „E-Mail-Müll“. Wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte, kam das Bündnis auf einer Asem-Konfenzen Anfang dieser Woche in London zustande.
Kampf gegen Spam-Mails

Die Bundesregierung will gegen unerwünschte Werbe-E-Mails vorgehen.

dpa BRÜSSEL. Zu dem Asem-Forum gehören die 25 EU-Staaten und 13 asiatische Länder, unter anderen China und Südkorea. Von dort kommt nach Angaben der Kommission besonders viel unerwünschte elektronische Werbepost. Nach Schätzungen sind weltweit fast zwei Drittel aller versendeten E- Mail Spam, wie diese Werbebotschaften genannt werden.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%