Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fernsehgeräte Flachbild-TV ist Verkaufsschlager vor Fußball-WM

Vor der Fußball-WM in Deutschland sind Flachbild-Fernseher ein Verkaufsschlager. Der Absatz von LCD-Geräten wurde im ersten Quartal 2006 mit einem Plus von 135,8 Prozent mehr als verdoppelt, von Plasma-Fernsehern wurden 82,4 Prozent mehr verkauft als vor einem Jahr.
Flachbild-Fernseher Quelle: dpa

Spätestens mit der Fußball-WM sind die flachen Fernseher auf der Siegerstraße (Bild: obs/Degussa AG).

(Foto: dpa)

dpa HAMBURG. Insgesamt verzeichnete die Branche der Konsumentenelektronik einen Umsatzzuwachs von 4,5 Prozent, teilte die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) am Mittwoch mit.

Die Ausgaben für Fernsehgeräte seien im Schnitt um 27 Prozent gestiegen, hieß es. „Die Kunden sind inzwischen bereit, mehr Geld auszugeben“, sagte gfu-Sprecher Roland Stehle. Dazu gehöre auch der Trend zu besser ausgestatteten Geräten mit immer größeren Bildschirmdiagonalen. Der Umsatz mit LCD-Fernsehern stieg um 139,6 Prozent auf 562 Mill. Euro, mit Plasma-Geräten wurden mit 199 Mill. Euro 42,1 Prozent mehr erlöst. Der Absatz von Röhrenfernsehern sank weiter um 30,5 Prozent.

Ein weiterer Renner bleiben mobile und fest eingebaute Navigationsgeräte. Der Absatz der Orientierungshelfer legte im ersten Quartal um 228,7 Prozent auf 300 000 Stück zu, der Umsatz kletterte um 113,9 Prozent auf 139 Mill. Euro. Die Ergebnisse sind Teil des Cemix (Consumer Electronics Marktindex Deutschland). Der Index wird von der gfu gemeinsam mit dem Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT) und der Marktforschung gfk auf der Basis aktueller Marktinformationen aus den Quellen beteiligter Partner erstellt.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite