Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußballer testen Chip-Ball

Das International Football Association Board (Ifab), die oberste Regel-Instanz der Fifa, hat die Einführung des so genannten Chip-Balls beschlossen. Das neue Spielgerät wird bei der U- 17-Weltmeisterschaft vom 16. September bis zum 2. Oktober dieses Jahres in Peru getestet.
Fußball

Demnächst werden auch Fußbälle mit Elektronik gefüllt.

dpa CARDIFF. Das International Football Association Board (Ifab), die oberste Regel-Instanz der Fifa, hat die Einführung des so genannten Chip-Balls beschlossen. Das neue Spielgerät wird bei der U- 17-Weltmeisterschaft vom 16. September bis zum 2. Oktober dieses Jahres in Peru getestet.

Der Chip-Ball, der vom Herzogenauracher Sportartikelhersteller adidas entwickelt wurde, soll anzeigen, ob ein Ball die Torlinie überschritten hat. Am Mittwoch war ein solcher Ball bei einem Testspiel in Nürnberg getestet worden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte der Fifa in einem Brief die Einführung dieser Technologie empfohlen.

Startseite