Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gestohlener Computer fotografiert Dieb

Beute überführt Dieb: Während seines Einbruchs wurde Benjamin Park mehrfach fotografiert - von dem Computer, den er gestohlen hat.

dpa LONDON. Mit den gestochen scharfen Fahndungsfotos direkt vom Tatort im britischen Cambridge konnte die Polizei den 19-Jährigen schnell fassen, berichteten britische Zeitungen am Donnerstag.

Der Besitzer des Computers hatte nach mehreren Einbrüchen eine Kamera angeschlossen, die mit einem Bewegungsmelder gekoppelt war. Sobald jemand den Computer bewegte, schoss die Kamera Fotos. Die Bilder wurden per E-Mail automatisch an den Computerfreak weitergeleitet, der im Urlaub war. Ein Gericht verurteilte den Wiederholungstäter zu elf Monaten Gefängnis. Die Polizei bedankte sich bei dem cleveren Computer-Besitzer: „Das macht uns die Arbeit sehr leicht.“

Startseite