Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Notre Dame-Brand 2019

Das sind die Top-Google-Suchbegriffe in Deutschland 2019.

(Foto: AFP)

Google-Statistik Greta, Lagerfeld, Notre Dame – Diese Begriffe wurden 2019 am meisten gegoogelt

Zwischen Klimakrise und Kirchenbrand: Die Ereignisse des Jahres spiegeln sich auch in Suchbegriffen bei Google wider, die 2019 oft gesucht wurden. Ein Überblick.
20.12.2019 - 15:25 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Google hat die Top-Suchbegriffe des Jahres 2019 in Deutschland bekanntgegeben. Doch welcher Suchbegriff, beziehungsweise welche Suchanfrage, interessierte die Deutschen im vergangenen Jahr am meisten? Was ist 2019 alles passiert, was hat die Welt bewegt und wofür interessierten sich die Deutschen? Das sind die Top-Suchanfragen bei der Alphabet-Tochter in Deutschland im vergangenen Jahr.

Das sind die Top-Ten Google-Suchbegriffe in Deutschland 2019

10. Greta Thunberg

Wie könnte es anders sein? Natürlich ist der Name der weltbekannten Klimaaktivistin Greta Thunberg unter den zehn meistgesuchten Begriffen in Deutschland vertreten. Mit den protestierenden Schülern von „Fridays for Future“ war die Umweltaktivistin auch in Deutschland auf der Straße. Die mediale Berichterstattung über die junge Schwedin ist groß. Vom „Time Magazine“ wurde sie zu „Person des Jahres“ gekürt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Denn was Greta macht, hat Symbolwirkung. Egal ob die gerade im Zug durch Deutschland reist oder mit einem Segelboot den Atlantik überquert.

    9. Thomas Cook

    Nach der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook bildeten sich an den Flughäfen (wie hier auf Palma De Mallorca) lange Schlangen. Quelle: dpa
    Insolvenz Thomas Cook

    Nach der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook bildeten sich an den Flughäfen (wie hier auf Palma De Mallorca) lange Schlangen.

    (Foto: dpa)

    Als unzählige deutsche Urlauber ihren Urlaub aufgrund der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook vorzeitig beenden mussten und an den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen Chaos ausbrach, schnellte der Suchbegriff „Thomas Cook“ Ende September schlagartig in die Höhe.

    Die Urlauber waren natürlich daran interessiert, zu erfahren, wie es nach der Pleite weitergeht, und ob sie persönlich davon betroffen sind. Denn vielen Urlaubern wurde ihre Unterbringung im jeweiligen Hotel verweigert, da die Hotelbetreiber nicht auf den Kosten sitzenbleiben wollten. Mittlerweile ist die Bundesregierung für den insolventen Reiseveranstalter eingesprungen. Der Bund will Reisende für verlorene Anzahlungen entschädigen.

    8. 30 Jahre Mauerfall

    In diesem Jahr war auch das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls ein großes Thema, das die Deutschen auch bei der Google-Suche sehr interessierte. Bereits ab Anfang November zeichnet sich ein extrem starker Anstieg des Suchinteresses des Begriffs ab, das am Jubiläumstag, dem 9. November 2019, seinen Höhepunkt fand.

    Nach Weltmeistertitel 2015 konnten die USA auch bei der Frauen-WM 2019 triumphieren und ihren Titel durch den Sieg im Finale gegen die Niederlande verteidigen. Quelle: AP
    FIFA Frauen WM 2019

    Nach Weltmeistertitel 2015 konnten die USA auch bei der Frauen-WM 2019 triumphieren und ihren Titel durch den Sieg im Finale gegen die Niederlande verteidigen.

    (Foto: AP)

    7. Fußball-WM der Frauen

    Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen fand dieses Jahr zwischen dem 7. Juni 2019 und dem 7. Juli 2019 in Frankreich statt. Am Ende gewann die Mannschaft aus den USA, die das Finale gegen die Niederlande am 7. Juli mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Obwohl das deutsche Team schon im Viertelfinale gegen Schweden scheiterte, war die Aufmerksamkeit höher als bei vorangegangenen Turnieren.

    Mit dem Beginn der Weltmeisterschaft, wuchsen auch die Anfragen nach dem Begriff „Frauen WM“ ab dem 26. Mai und erreichten sogar am Finaltag ihren Höhepunkt.

    6. Europawahl

    Auch politisch zeigten sich die Deutschen bei Google sehr interessiert. Auf Platz sechs der meistgesuchte Begriffe liegt die Europawahl, die in Deutschland am 26. Mai 2019 stattfand. Auf der Suche nach der richtigen Partei stiegen die Suchanfragen bereits vor dem Wahltermin deutlich. Die Deutschen informierten sich bei Google, wer die Spitzenkandidaten der deutschen Parteien sind, wann der Wahltermin in Deutschland ist und welche politischen Debatten die Europawahl im europäischen Ausland entscheiden.

    Mit Manfred Weber hatte sich ein Deutscher für das Amt des Kommissionspräsidenten beworben, am Ende fiel die Wahl trotz eines Sieges der EVP auf Ursula von der Leyen. Das durchgehend hohe Interesse ist aber auch durch die unterschiedlichen Wahltermine in den einzelnen EU-Staaten zwischen dem 23. und dem 26. Mai zu erklären.

     5. Julen

    Direkt zu Beginn des Jahres 2019 ließ eine erschreckende Nachricht die Deutschen aufhorchen. Der zweijährige Julen war am 13. Januar 2019 im spanischen Totalán beim Spielen in einen rund 110 Meter tiefen und nur 25 Zentimeter breiten Schacht gefallen.

    Tagelang versuchten Retter den Jungen lebend zu bergen. Die Rettungsaktion erstreckte sich auf ganze zwei Wochen, in denen nicht nur die Deutschen bei Google darauf hofften, dass der Junge lebend geborgen werden kann. Doch alle Hoffnung waren am Ende leider vergebens – nach zwei Wochen konnte der Junge nur noch tot geborgen werden.

    4. Karl Lagerfeld

    Am 19. Februar 2019 verstarb ein ganz Großer der Modeindustrie. Karl Lagerfeld, deutscher Modeschöpfer und Stilikone, erlag im Alter von 85 Jahren einer Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung. Als die Nachricht bekannt wurde, suchten die Deutschen nach „Karl Lagerfeld“.

    3. Handball WM

    Auch aufgrund des EM-Erfolges der deutschen Handballer im Jahr 2016 gegen das Team aus Spanien – damals noch unter Bundestrainer Dagur Sigurdson – war das Interesse an der Handball WM 2019 und der Handballnationalmannschaft sehr hoch. Nicht nur der Umstand, dass viele Spiele der EM in Deutschland stattfanden, sondern auch das gute Abschneiden der deutschen Mannschaft sorgten für steigendes Interesse. Erst im Halbfinale scheiterten die deutschen Handballer an Norwegen.

    Ähnlich wie bereits bei der Fußball-WM der Frauen, zeigt sich hier im Verlauf der Suchanfragen zu Handball-WM ebenfalls ein stark ansteigendes Interesse mit dem Starttag des Turniers am 10. Januar 2019. Ebenfalls wie bei der Frauen Fußball-WM interessierten sich die Menschen bei Google auch bei der Handball WM für die Ergebnisse, den Spielplan und die der einzelnen Partien. Am höchsten war die Suchanfrage übrigens am Finaltag des Turniers, dem 27. Januar 2019.

    2. Notre Dame

    Der Begriff, der 2019 am zweithäufigsten bei der Suchmaschine eingegeben wurde, ist „Notre Dame“. Als der Brand des französischen Wahrzeichens, der zwischen dem 15. und 16. April Frankreich und den Rest der Welt in Atem hielt, durch die internationalen Medien ging, stiegen gleichzeitig auch die Suchanfragen zum Geschehen.

    Das jahrhundertealte Gebäude brannte vor den Augen der Welt. Zum Zeitpunkt des Brandes wusste niemand wie groß der Schaden ausfallen würde oder ob die Kirche den Flammen komplett zum Opfer fallen würde. Auch wenn viele Kunstwerke unwiederbringlich verloren sind, soll die Kathedrale wieder aufgebaut werden. Zahlreiche reiche Franzosen spendeten für den Wiederaufbau.

    1. Rebecca Reusch

    Kein Fall hielt die Deutschen im Jahr 2019 so sehr in Atem wie das Verschwinden von Rebecca Reusch aus Berlin-Neukölln. Das 15-jährige Mädchen aus Berlin wird seit dem 18. Februar vermisst.

    Auch nach zehn Monaten Suche fehlt weiterhin jede Spur. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, konnte aber bis heute – trotz zahlreicher Verdachtsmomente – noch keinen Täter überführen.

    Tabelle: Die meistgesuchten Begriffe bei Google in Deutschland 2019

    PlatzGoogle-Suchbegriff
    1.Rebecca Reusch
    2.Notre Dame
    3.Handball WM
    4.Karl Lagerfeld
    5.Julen
    6.Europawahl
    7.Frauen WM
    8.30 Jahre Mauerfall
    9.Thomas Cook
    10.Greta Thunberg

    Mehr: Google, Wing & Co. – diese Firmen gehören zum Internetkonzern Alphabet.

    • si
    Startseite
    Mehr zu: Google-Statistik - Greta, Lagerfeld, Notre Dame – Diese Begriffe wurden 2019 am meisten gegoogelt
    0 Kommentare zu "Google-Statistik: Greta, Lagerfeld, Notre Dame – Diese Begriffe wurden 2019 am meisten gegoogelt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%