Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hackerangriff Anonymous frisst sich in Apples System

Spektakuläre Hackerangriffe finden inzwischen fast täglich statt. Nun hat es Apple erwischt. Im Vergleich zu anderen Unternehmen scheint der Computerhersteller glimpflich davongekommen zu sein.
Kommentieren
Hacker haben Passwörter von Apple-Nutzern veröffentlicht. Quelle: dapd

Hacker haben Passwörter von Apple-Nutzern veröffentlicht.

(Foto: dapd)

San Francisco Apple ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Es seien 27 Benutzernamen und Passwörter einer von Apple für Onlinebefragungen genutzten Seite veröffentlicht worden, teilte die Hackergruppe Anonymous am Montag mit.

Der iPhone- und iPad-Hersteller wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Der Server der betroffenen Internetseite war zunächst offline.

Anonymous wurde mit Angriffen auf Konzerne und Institutionen bekannt, in denen sie Gegner der Veröffentlichungsplattform Wikileaks sah. Die Gruppe schloss sich im Juni mit LulzSec zusammen, die bereits Internetseiten von Sony, der CIA und einer britischen Polizeieinheit knackte.

Sony wurde von Hackerangriffen deutlich schwerer als Apple getroffen: Im April wurden Daten von mehr als 77 Millionen Playstation-Kunden gestohlen. LulzSec verkündete jüngst das Ende seiner Hackerangriffe.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Hackerangriff: Anonymous frisst sich in Apples System"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.