Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Halbleiterhersteller Infineon steigert Umsatz nur leicht – die Blitzanalyse

12.11.2019 - 08:22 Uhr Kommentieren
Deutschlands größter Chipkonzern hat seine selbst gesteckten Ziele für das Geschäftsjahr erreicht. Quelle: Reuters
Infineon

Deutschlands größter Chipkonzern hat seine selbst gesteckten Ziele für das Geschäftsjahr erreicht.

(Foto: Reuters)

München Der Chiphersteller hat am Dienstagmorgen die Zahlen des vierten Quartals sowie des Gesamtjahrs vorgelegt. Die wichtigsten Fakten:

  • Der Umsatz ist im vierten Quartal des Geschäftsjahres (es endete am 30. September) im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um ein Prozent auf knapp 2,1 Milliarden Euro geklettert. Im gesamten Jahr stiegen die Erlöse um sechs Prozent auf rund acht Milliarden Euro.
  • Der Gewinn des Halbleiterproduzenten wuchs im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahresquartal um 14 Prozent auf 161 Millionen Euro. Im Geschäftsjahr fiel der Überschuss um 205 Millionen auf 870 Millionen Euro.
  • Die operative Marge im vierten Quartal erreichte 15,1 Prozent, 4,4 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Im Geschäftsjahr betrug sie 16,4 Prozent.

Das fällt positiv auf:

Deutschlands größter Chipkonzern hat seine selbst gesteckten Ziele für das Geschäftsjahr erreicht. Allerdings musste Vorstandschef Reinhard Ploss seine Prognose im Frühjahr zwei Mal zurücknehmen.

„Im vierten Quartal haben wir unsere Ziele erreicht und ein herausforderndes Geschäftsjahr zu einem guten Abschluss gebracht. Besonders stark gefragt waren unsere Leistungshalbleiter für erneuerbare Energien, sowie Sensoren für Consumer-Geräte“, erläuterte Ploss am Dienstagmorgen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das fällt negativ auf:

    Infineon leidet unter dem schwachen Geschäft der Autobranche, seines wichtigsten Absatzmarktes. Zudem schlägt die unsichere Lage der Weltwirtschaft durch. Im vierten Quartal ist lediglich die Autosparte leicht gewachsen, die anderen drei Bereiche stagnierten oder schrumpften sogar.

    Was jetzt passiert:

    Die Investoren müssen sich auf eine längere Flaute einstellen. Vorstandschef Ploss gibt sich für die weitere Entwicklung zurückhaltend: „Die weltweit schwache Automobilnachfrage spüren wir deutlich und erwarten vorerst keine Besserung. Das allgemeine konjunkturelle Umfeld bleibt angesichts wirtschaftlicher und politischer Unwägbarkeiten angespannt. Eine Erholung erwarten wir nicht vor der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres.“

    So rechnet der Manager mit einem Umsatzplus im neuen Geschäftsjahr zwischen drei und sieben Prozent. Die operative Marge soll bei rund 16 Prozent verharren. Im Juni hat Ploss angekündigt, den US-Wettbewerber Cypress für neun Milliarden Euro zu schlucken.

    Die EU-Wettbewerbskommission hat den Kauf bereits Mitte Oktober genehmigt, das Urteil der US-Behörden steht aber noch aus. Für das vergangene Geschäftsjahr sollen die Aktionäre eine Dividende von 0,27 Cent erhalten, genau so viel wie im Vorjahr. Wegen einer Kapitalerhöhung diesen Sommer wird das Unternehmen aber insgesamt mehr ausschütten.

    Mehr: Der deutsche Chiphersteller hat in Japan viel Durchhaltevermögen gebraucht. Das hat sich ausgezahlt, denn nun wächst das Geschäft kräftig – auch weil sich die Autobranche wandelt.

    Startseite
    Mehr zu: Halbleiterhersteller - Infineon steigert Umsatz nur leicht – die Blitzanalyse
    0 Kommentare zu "Halbleiterhersteller: Infineon steigert Umsatz nur leicht – die Blitzanalyse"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%