Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Intelligente Kleidung Computer zum Anziehen

Der Traum jedes Technikers: Beide Hände bei Arbeit frei zu haben, und trotzdem alle Informationen im Blick. Genau das gelingt mit intelligenter Kleidung. Bremer Forscher entwickeln eine intelligente Weste mit PC, die Wartungspersonal mit Informationen versorgt.
  • Chris Löwer
Kommentieren
Techniker bei der Wartung eines Airbus A340. Das System der Bremer Forscher hat sich in der Praxis bereits bewährt. Quelle: dpa

Techniker bei der Wartung eines Airbus A340. Das System der Bremer Forscher hat sich in der Praxis bereits bewährt.

(Foto: dpa)

BERLIN. So voluminös der doppelstöckige Airbus A380 auch sein mag, für Wartungstechniker geht es eng zu. Umso ungünstiger, wenn sie noch mit Konstruktionsplänen herumhantieren müssen. Der Traum jedes Technikers: beide Hände bei Arbeit frei zu haben, und trotzdem alle Informationen im Blick. Genau das gelingt mit intelligenter Kleidung, die im Rahmen des weltweit größten Forschungsprojekts für Wearable Computing "[email protected]" entwickelt worden ist.

Die in Kleinserie entwickelte Weste für Wartungstechniker hat es in sich: Ein Kleinstcomputer samt Head-Mounted-Display - ein Minibildschirm vor den Augen - sind das Herzstück. Bedient wird der Rechner sprachgesteuert und über die Bewegungen mit dem Datenhandschuh.

Woran es bei solchen Lösungen meist krankt, ist hier von vornherein ausgeschlossen worden: Es ist keine überkomplexe Lösung, fern ab der Markttauglichkeit. Für die Wartungsweste werden handelsübliche, damit bezahlbare und erprobte Komponenten eingesetzt. "Nutzer ziehen die Weste so selbstverständlich an, wie sie morgens in ihre Jacke schlüpfen, in dem schon das Portemonnaie und das Handy steckt", sagt Projektleiter Michael Lawo vom Technologie-Zentrum Informatik (TZI) der Universität Bremen. Die Hardware wird fast genauso einfach wie ein Portemonnaie aus dem Textil herausgenommen.

Tests mit Airbus-Technikern zeigten nicht nur, dass die Lösung funktioniert und akzeptiert wird, sie erhöht auch noch die Arbeitsproduktivität. Lawo: "Gespart wird vor allem die Zeit, die mit dem Organisieren von Papieren verlorengeht." Allerdings können nur neu konstruierte Airbusse wie die A380 so gewartet werden, da die Flugzeuge erstmals komplett digital entwickelt worden und damit sämtliche Daten abrufbar sind.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Intelligente Kleidung: Computer zum Anziehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%