Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internet-Anwendungen Google drängt in die Offline-Welt

Eine neue Software von Google soll die Nutzung von Internet-Anwendungen wie E-Mail oder Browser-Funktionen künftig auch ohne direkte Verbindung zum Internet möglich machen.
Google will auch offline Dienste anbieten. Foto: dpa

Google will auch offline Dienste anbieten. Foto: dpa

dpa HAMBURG. Für Programmierer stelle das Unternehmen das Software-Werkzeug „Google Gears“ bereits in einem frühen Entwicklungsstadium zur Verfügung, teilt Google auf seinem Developer Day am Donnerstag in Hamburg mit. „Mit Google Gears nehmen wir uns einer wesentlichen Einschränkung des Browsers an, um ihn zu einer stärkeren Plattform beim Einsatz von verschiedensten Anwendungen zu machen“, sagte Google-Chef Eric Schmidt.

Mit Google Gears sollen sich künftig auch ohne Netzanbindungen zum Beispiel E-Mails lesen oder schreiben und andere Bürosoftware nutzen lassen. Bis eine erneute Internet-Verbindung hergestellt ist, werden zum Beispiel die Mails zwischengespeichert. Auch die Nutzung von Googles eigener Online-Bürosoftware soll an Google Gears angebunden werden. Gears basiere auf freiem Programmier-Code (Open Source), so dass Nutzer und Entwickler an ihrer Verbesserung mitwirken könnten, hieß es.

Startseite
Serviceangebote