Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internet-Projekt für über 50-Jährige gestartet Net-Senioren gesucht

Selbstständige Lebensführung bis ins hohe Alter: Ausgerechnet das Internet soll dazu beitragen, meint die Bundesregierung und startet ein neues Projekt, das ältere Menschen verstärkt ans Internet heranführen soll.

HB BERLIN. Mit dem Projekt „Online-Kompetenz für die Generation 50plus“, das am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, sollen Senioren mit der Unterstützung von Unternehmen, Medien und Interessenverbänden über die Möglichkeiten des Internets informiert und umfassend geschult werden.

Derzeit sei nur ein Viertel der über 50-Jährigen online, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, Christel Riemann-Hanewinckel (SPD). Indem man Einkäufe und Geldgeschäfte bequem von zu Hause erledigen kann, ermögliche das Internet aber speziell in den ländlichen Regionen eine selbstständige Lebensführung bis ins hohe Alter.

Für die Kurse, die unter anderem von Telekom, Dresdner Bank und ver.di angeboten werden und bundesweit in mehr als 200 Orten stattfinden, können sich die Senioren unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 / 330 2122 anmelden. Gleichzeitig wollen das ZDF und die Zeitschrift „Freizeit Revue“ verstärkt über Internet-Angebote für Senioren informieren.

Startseite
Serviceangebote