Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internet-Virus meldet angeblichen Selbstmordversuch Hacker nutzen Jackson-Wirbel

Online-Ganoven haben einen Computervirus mit einer Meldung über einen angeblichen Selbstmordversuch von Michael Jackson ins Internet gestellt.
Michael Jackson Quelle: dpa

Im Falle eines Schuldspruchs drohen Jackson mehr als 20 Jahre Haft.

(Foto: dpa)

dpa NEW YORK. In einer als E-Mail massenweise verschickten erfundenen Selbstmord-Mitteilung wird auf einen Link zu einer angeblichen Botschaft des wegen Kindesmissbrauchs angeklagten Popstars verwiesen.

Davor warnten US-Medien am Freitag. Wer den Link anklicke, beginne automatisch mit dem Herunterladen eines Virus vom Typ „Trojanisches Pferd“. Weltweit seien inzwischen Anti-Virus-Firmen damit beschäftigt, gegen die Internet-Attacke vorzugehen. Der sicherste Schutz sei aber ein sofortiges Löschen von E-Mails zu einem Selbstmordversuch Jackons, erklärten Unternehmen.

Die infizierte E-Mail sei in fehlerhaftem Englisch verfasst und unter anderem an der Betreff-Zeile „Suicidal aattempt“ zu erkennen, teilte die Anti-Virus-Firma Sophos (www.sophos.com) mit. Auf keinen Fall sollten Internetnutzer auf den Link „Read more“ klicken, da dieser direkt zum dem Virus-Download führe.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%