Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internetkonzern United Internet setzt sich bei Tele Columbus durch

Tele Columbus wählt die von United Internet vorgeschlagenen sechs Mitglieder ins Gremium. Damit setzt sich United Internet in dem Machtkampf durch.
Kommentieren
United Internet ist mit 28,5 Prozent an der hoch verschuldeten Firma Tele Columbus beteiligt und hatte eine eigene Wahlliste für das Aktionärstreffen vorgeschlagen. Quelle: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH
Internet

United Internet ist mit 28,5 Prozent an der hoch verschuldeten Firma Tele Columbus beteiligt und hatte eine eigene Wahlliste für das Aktionärstreffen vorgeschlagen.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)

Frankfurt United Internet hat den Machtkampf mit dem angeschlagenen Kabelnetzbetreiber Tele Columbus gewonnen. Die Hauptversammlung des Berliner Unternehmens wählte die von dem Großaktionär vorgeschlagenen sechs Mitglieder ins Gremium, wie Tele Columbus am Donnerstag mitteilte.

United Internet ist mit 28,5 Prozent an der hoch verschuldeten Firma beteiligt und hatte eine eigene Wahlliste für das Aktionärstreffen vorgeschlagen. Die Entscheidung für diesen Vorschlag zeige, dass eine Mehrheit der Aktionäre einen Neuanfang wünsche. Das Gremium soll künftig von dem früheren Finanzchef von Vodafone Deutschland, Volker Ruloff, geleitet werden.

Tele Columbus hatte für die Neuwahl des Aufsichtsrates sechs unabhängige Kandidaten vorgeschlagen, woraufhin United Internet eine eigene Liste eingereicht hatte. Der Finanzinvestor Alatus Capital, der nach eigenen Angaben mehr als drei Prozent der Tele-Columbus-Anteile hält, hatte den Vorstoß kritisiert.

United Internet sei ein Wettbewerber von Tele Columbus und seine Ziele könnten dem Interesse anderer Aktionäre entgegenstehen. Tele Columbus hatte die Hauptversammlung wegen des Streits von Juni auf Donnerstag verschoben.

Mehr: United Internet stockt Beteiligung an 1&1 Drillisch auf. Der Internetkonzern hält jetzt mehr als 75 Prozent an 1&1.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Internetkonzern - United Internet setzt sich bei Tele Columbus durch

0 Kommentare zu "Internetkonzern: United Internet setzt sich bei Tele Columbus durch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.