Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investitionen erwartet Bitkom erwartet bereits 2005 UMTS-Massenmarkt

Die deutsche Computer- und Telekommunikationsindustrie erwartet für den neuen Mobilfunkstandard UMTS trotz der verspäteten Einführung bereits ab 2005 einen Massenmarkt.

Reuters HANNOVER. Der Branchenverband Bitkom geht davon aus, dass für die zweite Jahreshälfte 2003 mit dem Start von vier UMTS-Netzen in Deutschland zu rechnen sei. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass dann viele Unternehmen ab 2004 erheblich in UMTS investieren werden", sagte Bitkom-Präsident Volker Jung am Dienstag anlässlich der weltgrößten Computer- und Technologiemesse CeBIT in Hannover.

Nach Ansicht von Bitkom hatte die UMTS-Technologie aufgrund der hohen Kosten für den Lizenzerwerb eine Durststrecke zu überstehen. Die dafür von Mobilfunkanbietern insgesamt gezahlten 50 Milliarden Euro und die dafür zu zahlenden Zinsen hätten für Investitionen gefehlt.

Mit UMTS sowie dem Aufbau von drahtlosen Netzwerken (Wireless-LAN) und anderen neuen Technologien starte die zweite Phase des Internets, insbesondere in Unternehmen. "Der Trend geht weg vom stationären PC-Netz und hin zum mobilen Internet", sagte Jung.

Startseite
Serviceangebote