iPhone, iPad, Apple Watch Diese technischen Neuheiten könnte Apple bei der Entwicklerkonferenz zeigen

Die Tech-Branche blickt gebannt nach San José: Dort präsentiert Apple seine technischen Neuerungen. Was der iPhone-Hersteller enthüllen könnte.
Kommentieren
iPhone, iPad und Co.: Was Apple bei der WWDC zeigen könnte Quelle: dpa
Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2018

Der iPhone-Hersteller präsentiert in San José technische Neuheiten.

(Foto: dpa)

San FranciscoFür Montag lädt der iPhone-Hersteller zur jährlichen World Wide Developers Conference (WWDC) ins kalifornische San José. Bei dem Entwicklerevent stellt Apple traditionell seine Software-Strategie für das kommende Jahr vor, darunter für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Dieses Jahr dürfte die Branche die technischen Neuerungen aus Cupertino besonders gespannt beobachten.

Apple steht kurz davor, die Marktbewertung von einer Billion Dollar zu erreichen. Es wäre das erste Unternehmen, dem dies gelingt. Die Aktie gewann seit Anfang Januar mehr als zwölf Prozent, nach einem Plus von gut 24 Prozent in den vergangenen 12 Monaten.

Den Kursgewinn treiben Aktienrückkäufe, die Einnahmen aus dem iPhone- und Software-Geschäft – und natürlich die Hoffnung auf die nächste Apple-Sensation, auf die Apple-Chef Tim Cook bei der WWDC erste Hinweise geben könnte.

Augmented Reality

Für die Entwicklerkonferenz wird ein Update des „ARKit“ erwartet. Mit dem Software-Paket integrieren Programmierer 3D-Technologie in ihre Apps, ohne sie komplett selbst entwickeln zu müssen. Laut „Bloomberg” könnte das „ARKit 2.0“ einen Modus enthalten, in dem Nutzer in AR-Spielen virtuell gegeneinander antreten oder digitale Objekte verschieben.

Apple-Chef Cook hält Augmented Reality (AR) für so revolutionär wie das Smartphone. Die Technologie werde künftig zum Alltag gehören „wie die drei Mahlzeiten am Tag“, schwärmte er einmal in einem Interview. Im Gegensatz zur Virtual Reality, die den Träger in eine andere virtuelle Welt entführt, bereichert AR die analoge Welt mit virtuellen, dreidimensionalen Zusatzinhalten, statt sie komplett zu ersetzen.

Insider gehen schon länger davon aus, dass Apple an einer Datenbrille für die erweiterte Realität arbeitet und sie ab 2020 verkaufen könnte. Ein solches Gerät könnte unabhängig vom iPhone funktionieren und es irgendwann sogar ersetzen.

Mac und Apple Watch

Apple verdient sein Geld nach wie vor mit dem iPhone. Vergangenes Quartal erzielten die Smartphone-Verkäufe über 60 Prozent der gesamten Konzernumsätze.

Auch das iPad legte in der Beliebtheit zu. Der Mac-Computer verlor jedoch zuletzt an Attraktivität. Bei der WWDC könnte Cupertino die Attraktivität des Produkts durch Software-Updates steigern und den Rechner enger in das Apple-Ökosystem integrieren.

Seit ihrem ersten Erscheinen 2015 ist die Apple Watch nach wie vor eher ein Nischenprodukt. Nutzer scheinen gerade erst herauszufinden, wie sie den Computer an ihrem Arm nutzen können.

Die Apps von Instagram, Google Maps, Twitter, Amazon und Ebay verschwanden zuletzt aus dem Betriebssystem watchOS. Der Mini-Bildschirm ist nicht gemacht für Tippen, Navigieren oder Online-Shopping. Apple scheint nun auf den Gebrauch der Uhr als Fitness- und Gesundheitsgerät zu setzen und könnte hier neue Anwendungen zeigen.

Siri und HomePod

Bislang vermarktet Apple den smarten Lautsprecher HomePod als Lautsprecher für Musik. Zum Frust vieler Besitzer unterstützt die integrierte künstliche Intelligenz (KI) Siri zahlreiche Anwendungen bisher nicht, darunter Navigation, E-Mail und Anrufe. Vergangene Woche fügte Apple die Unterstützung für Kalendereinträge hinzu.

Im Vergleich mit Amazons Echo-Linie und den Google-Lautsprechern schneidet der HomePod nach wie vor schlechter ab. Apple dürfte alles daran setzen, Siri zu verbessern. Um die Entwicklung der eigenen künstlichen Intelligenz voranzutreiben, warb Apple zuletzt Googles KI-Manager John Giannandrea ab.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: iPhone, iPad, Apple Watch - Diese technischen Neuheiten könnte Apple bei der Entwicklerkonferenz zeigen

0 Kommentare zu "iPhone, iPad, Apple Watch: Diese technischen Neuheiten könnte Apple bei der Entwicklerkonferenz zeigen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%