Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar: Richtige Entscheidung

Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung zu den so genannten Dialern den Verbrauchern einen wichtigen Dienst erwiesen.
  • Dirk H. Heilmann (Handelsblatt)

Die heimtückischen Programme, die sich unbemerkt in private Computer einschleichen und teure 0190- Wählverbindungen ins Internet herstellen, sind ein Auswuchs, dessen Bekämpfung Aufgabe der Telekommunikationsnetzbetreiber ist. Wenn zum Beispiel die Deutsche Telekom an jeder 0190-Verbindung mitverdient, dann muss sie dafür sorgen, dass diese Verbindung nur mit Einverständnis ihrer Kunden zu Stande kommt.

Natürlich müssen Kunden sich auch selber gegen Nepp im Netz wehren, doch die heimlichen Dialer sind auch für erfahrene Internetnutzer kaum zu erkennen. Wenn die Netzbetreiber ein finanzielles Interesse haben, diese betrügerischen Machenschaften zu unterbinden, werden sie alles unternehmen, um den Dialern das Handwerk zu legen. Das ist ohnehin in ihrem Interesse: Nur wenn die Konsumenten Vertrauen in die Sicherheit des Netzes haben, werden Dienstleistungen und Handel im Internet blühen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%