Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

KPN Telefonstörung in den Niederlanden: Notfallnummern nicht erreichbar

Wegen eines Netzwerkausfalls sind weite Teile der Niederlande vom Telefonnetz abgeschnitten. Selbst Feuerwehr und Polizei sind nicht erreichbar.
Kommentieren
Der niederländische Telefonanbieter teilte mit, es seien Festnetzanschlüsse und Mobilfunkdienste betroffen. Quelle: Reuters
KPN

Der niederländische Telefonanbieter teilte mit, es seien Festnetzanschlüsse und Mobilfunkdienste betroffen.

(Foto: Reuters)

Den HaagIn den Niederlanden hat eine landesweite Telefonstörung zahlreiche Leitungen lahmgelegt. Neben mehreren Kommunen und Geschäften sei auch die Notfallnummer 112 betroffen, twitterte die Nationalpolizei am Montag. Sie wies die Bürger an, im Notfall die sozialen Medien zur Kontaktaufnahme zu nutzen, öffentliche Gebäude aufzusuchen oder patrouillierende Polizisten anzusprechen. Eine Polizeisprecherin sagte einem nationalen TV-Sender, alle verfügbaren Polizisten seien auf Streife geschickt worden. Außerdem wurde eine alternative Notfallnummer eingerichtet.

Es seien Festnetzanschlüsse und Mobilfunkdienste betroffen, teilte der Telefonanbieter KPN mit. Es werde an einer Lösung für das Problem gearbeitet. Der Grund für die Telefonstörung war zunächst unklar.

  • rtr
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "KPN: Telefonstörung in den Niederlanden: Notfallnummern nicht erreichbar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote