Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptographie-Lösung Sichere E-Mail dank Verschlüsselung

Abhörsichere elektronische Post können zukünftig auch Privatanwender versenden - dies verspricht zumindest ein neues Tool, dass herkömmliche E-Mail-Programme mit einer Kryptographie-Lösung erweitert.

hiz DÜSSELDORF. Ein Programm zur Verschlüsselung von E-Mails haben die Münchner Ciphire Labs vorgestellt. Mit Ciphire Mail wird der elektronische Mailverkehr automatisch verschlüsselt und signiert.

Das Security-Tool wird an das Mailprogramm, wie zum Beispiel Outlook, angeflanscht und lässt sich Herstellerangaben zufolge mit bestehenden Antiviren-Programmen und Firewalls kombinieren. Sobald eine E-Mail an einen Empfänger versendet wird, der ebenfalls über das Kryptografieprogramm verfügt, wird diese automatisch verschlüsselt und digital Signiert. Durch die Signatur wird sichergestellt, dass während der Übertragung an den Daten keine Manipulation vorgenommen werden kann. Der öffentliche Teil des Schlüssels, der zum Entpacken der Nachricht erforderlich ist, wird dem Empfänger ebenfalls automatisch zugestellt.

Die Beta-Version des Programms kann zurzeit kostenlos herunter geladen werden. Die Vollversion soll in Kürze zur Verfügung stehen und für Privatanwender weiterhin kostenfrei bleiben. Die kostenpflichtige Unternehmenslösung in deutscher Sprache soll im laufe des Frühjahrs auf den Markt kommen.

Neben den Windows-Betriebssystemen unterstützt die Lösung auch die Linux und Mac und soll mit fast allen Mail-Protokollen und Antivirenschutzlösungen kompatibel sein. Der Quellecode der Software soll noch in diesem Jahr offen gelegt werden.

Startseite
Serviceangebote