Kundennamen waren öffentlich Datenpanne bei Ebay

Eine Sicherheitslücke beim Internet-Auktionshaus Ebay hat den Zugriff auf zahlreiche Namen von Nutzern ermöglicht. Betroffen waren die Empfänger des deutschen Ebay-Newsletters, teilte die Initiative „falle-internet.de“ im westfälischen Hagen mit.
Ebay-Logo Quelle: dpa

Daten-Panne: Millionen Kunden des Internet-Auktionshauses waren zeitweise mit vollem Namen recherchierbar.

(Foto: dpa)

dpa HAGEN/KLEINMACHNOW. Die Namen, Vornamen sowie Ebay- Mitgliednamen seien mangels Verschlüsselung abrufbar gewesen. Der Initiative zufolge hätten unseriöse Datensammler in wenigen Stunden hunderttausende Datensätze abgreifen können. Burkhard Müller von „falle-internet.de“ schätzte die Zahl der betroffenen Nutzer in Deutschland auf rund sechs Millionen.

Die deutsche Ebay-Niederlassung in Kleinmachnow (Brandenburg) bestätigte den Sachverhalt. „Der Fehler lag bei einem Subunternehmen“, sagte Ebay-Sprecherin Maike Fuest. Ursache sei ein Programmierfehler im Zusammenhang mit einer Software-Aktualisierung vor wenigen Tagen gewesen. Der Fehler sei schnellstmöglich nach Bekanntwerden behoben worden. „Es sind keine vertraulichen Informationen wie etwa Passwörter, E-Mail-Adressen oder Kreditkarteninformationen einsehbar gewesen“, betonte Fuest. Ebay will nun prüfen, ob es unberechtigte Zugriffe auf die abrufbaren Daten gegeben hat.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%