Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

LCD-Bildschirm von Mitsubishi Monitor mit zwei Bildschirmen

Ein neuer Flachbildschirm aus Japan zeigt Informationen auf seiner Vorder- und Rückseite gleichzeitig und unabhängig voneinander. Möglich wird dies durch die spezielle Hintergrundbeleuchtung eines einzigen Leuchtkristallfeldes.

HB/wsa TOKIO. Der LCD-Bildschirm von Mitsubishi Electric liegt bislang nur im Handteller-Format vor. Er könnte beispielsweise Mobiltelefone günstiger, leichter und dünner machen, indem er bei Geräten mit zweitem, innenliegenden Display Material einspart. Das japanische Doppeldisplay arbeitet mit Lichtleiterplatten aus unsichtbaren, lichtreflektierenden Prismen, die unter Spannung hell leuchten, im ausgeschalteten Zustand aber transparent sind. Übliche Hintergrundbeleuchtungen von LCDs nutzen hingegen nicht transparente Lichtleiterplatten.

Das neue Display kann je nach Schaltung seine Informationen auf der einen, der anderen oder beiden Seiten gleichzeitig darstellen. Dabei erreiche es die übliche LCD-Bildqualität, so der Hersteller. Patente seien beantragt, nun sucht Mitsubishi Electric nach Partnern und Kunden für neue Anwendungen.

Startseite