Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

M100 Jugend Medien Workshop Jugendmedien wollen internationale Internetplattform schaffen

Im Internet soll es künftig eine interaktive Plattform der europäischen Jugendmedien geben. Das ist das Ergebnis des internationalen M100 Jugend Medien Workshops mit 35 Teilnehmern aus fünf Ländern (Polen, Ungarn, Schweden, der Schweiz und Deutschland) in Potsdam.

dpa POTSDAM. Diese Plattform soll den europäischen Jugendmedienorganisationen helfen, miteinander zu kommunizieren, Termine, Texte, und Themen auszutauschen sowie Nachwuchsförderung zu betreiben, teilten die Veranstalter am Sonntag mit.

Die jungen Medienmacher haben auf der englischsprachigen Webseite zudem die Möglichkeit, über Politik und Medien in Europa kritisch zu diskutieren, hieß es. Der Potsdamer Workshop erarbeitete außerdem ein Design und erste Inhalte für die Plattform, die in Kürze unter www.orangelog.eu zu finden sein wird. Die European Youth Press (EYP) ist ein 2004 gegründeter Dachverband für die nationalen Jugendmedienorganisationen mit rund 42 000 Mitgliedern unter 30 Jahren in elf Ländern.

Startseite
Serviceangebote