Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marketing-Kooperation Mit dem Handy einchecken

Die Fluggesellschaft DBA bietet ab 9. März, dem Start der Computermesse Cebit, T-Mobile-Kunden die Möglichkeit, sowohl das Check-in als auch Boarding für einen Flug auf der Strecke München–Hannover mit dem Handy zu erledigen. Einzige Voraussetzung: ein MMS-fähiges Mobiltelefon.

hsn DÜSSELDORF. Vorher muss man sich allerdings auf der Internetseite für diesen Service anmelden. Dann wird die Bordkarte rund drei Stunden vor Abflug in Form eines so genannten 2D-Barcodes auf das mobile Gerät geschickt. Mit diesem Barcode kann der DBA-Kunde direkt zum Abfluggate gehen, wo der Barcode auf dem Display per Scanner eingelesen wird. Der Dienst, der Teil einer Marketing-Kooperation zwischen dem Mobilfunkanbieter und der Fluggesellschaft ist, soll auf alle innerdeutschen Strecken ausgeweitet werden.

Für Passagiere, die noch kein MMS-fähiges Handy besitzen oder keine T-Mobil-Kunden sind, gibt es bereits jetzt die Sitzplatzreservierung per SMS: Drei Stunden vor Abflug schickt DBA Kunden, die den Dienst gewählt haben, die Sitzplatzreservierung auf das Handy.

Startseite
Serviceangebote