Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mobilfunk Software-Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar

Deutsche Handynutzer können nun auch mit einem Samsung-Smartphone den neuen Mobilfunkstandard nutzen. Vodafone erhofft sich dadurch einen Schub für 5G.
Update: 21.08.2019 - 10:46 Uhr Kommentieren
Samsung: Galaxy S10 wird durch Vodafone-Software-Update 5G-fähig Quelle: Reuters
Samsung Galaxy S10

Ein über Vodafone verteiltes Update soll das Gerät für den schnellen 5G-Mobilfunkstandard startklar machen.

(Foto: Reuters)

Schwalbach Samsungs Flaggschiff-Smartphone Galaxy S10 5G kann nach einem Software-Update nun tatsächlich mit dem superschnellen Mobilfunkstandard in Deutschland genutzt werden. Wie das südkoreanische Unternehmen am Mittwoch mitteilte, werde das Gerät über ein von Vodafone verteiltes Software-Update auf den neuesten Stand gebracht.

Bislang hatte lediglich der chinesische Hersteller Huawei mit seinem Mate 20 X 5G ein erstes Gerät angeboten, das den Standard unterstützt. Vodafone erhofft sich einen deutlichen Anschub für die neue Technologie auch durch Geräte für private Nutzer.

Vodafone hatte erst vor wenigen Tagen einen neuen Funkmast für 5G im Berliner Technologiepark Adlershof aktiviert. Außerdem funken Antennen in Düsseldorf, Köln, Dortmund mit 5G, weitere sollen bald folgen. Dort können Nutzer Daten in einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Megabit pro Sekunde herunterladen, ein Vielfaches im Vergleich zu LTE.

Obwohl der Standard zunächst eigentlich vor allem für Gewerbe und Industrie vorgesehen ist, buchten bislang auch etliche private Nutzer einen 5G-Vertrag. Einen zusätzlichen Push erwartet das Unternehmen von weiteren verfügbaren Endgeräten.

Neben dem Messegelände in Köln, auf der aktuell die Gamescom veranstaltet wird, gebe es in Deutschland rund 40 Standorte, die Vodafone mit dem schnellen Funk ausgestattet habe. Vodafone will das Interesse weiter befeuern und für Kunden des XL-Tarifs Samsungs Smartphone für einen quersubventionierten symbolischen Preis von einem Euro anbieten.

Mehr: Vodafone bietet erstmals den Echtzeitmobilfunk für Kunden in Deutschland an. Doch die Debatte um die Sicherheit der Technik geht in eine neue Runde.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Mobilfunk - Software-Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar

0 Kommentare zu "Mobilfunk: Software-Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote