Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Multimedia-Google“ Neue Suchmaschine geht an den Start

Die neue Suchmaschinenfirma Divvio aus Kalifornien will das Internet künftig gezielt nach Podcasts, Musik und Videos durchsuchen und so einmal zu einer Art Google für Audio und Video werden. Die Ergebnisse werden bei Diwio nach Themengebieten sortiert präsentiert. Nutzer können die Website zudem personalisieren und ihre eigenen Rubriken wählen, einrichten und mit anderen Nutzern teilen.

HB MENLO PARK/USA. Die zwölf Angestellten der Firma, deren Büroräume direkt neben einer Autobahnauffahrt liegen, haben mit Hossein Eslambolchi einen recht berühmten Chef. Bis Januar 2006 war er noch Technikchef des Telekommunikationskonzerns AT&T. Nach zwei Jahrzehnten bei einem Großunternehmen mache so ein kleines Start-up wieder richtig Spaß, erklärte er. „In der Welt der Großkonzerne ist es schwierig, kleine Ideen umzusetzen. In einem Start-up macht jeder mit bei deiner kleinen Idee“, sagte Eslambolchi.

Einfach wird er es nicht haben, denn die Multimediasuche neu definieren wollen abgesehen natürlich von Google, Yahoo und AOL auch andere kleine Firmen wie Joost, Blinkx, MyWaves oder Podshow.

Startseite