Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach gescheiterter Übernahme Börsenbetreiber Intercontinental beerdigt Pläne für Ebay-Kauf

Der Online-Marktplatz Ebay hat das Übernahmeangebot von ICE abgelehnt. Der Betreiber der New Yorker Börse will die Kaufpläne nicht weiter verfolgen.
07.02.2020 - 03:03 Uhr Kommentieren
ICE wollte Ebay für mehr als 30 Milliarden US-Dollar übernehmen. Quelle: AP
Logo der Intercontinental Exchange

ICE wollte Ebay für mehr als 30 Milliarden US-Dollar übernehmen.

(Foto: AP)

Atlanta, New York Der Betreiber der New Yorker Börse hat seinen Plan aufgegeben, den Online-Marktplatz Ebay zu kaufen. Das teilte die Intercontinental Exchange (ICE) am Donnerstagabend mit. Ebay-Aktien fielen daraufhin nachbörslich um fast sieben Prozent, ICE-Aktien stiegen um knapp fünf Prozent.

In der Nacht zu Mittwoch hatte die ICE die Gerüchte, der Börsenbetreiber habe Ebay angesprochen, bestätigt. Ebay habe aber kein Interesse gezeigt, hieß es.

Zuvor waren in Medienberichten angebliche Übernahmepläne des ICE-Konzerns durchgesickert, zu dem unter anderem die traditionsreiche New Yorker Börse Nyse gehört. Demnach würde Ebay dabei mit mehr als 30 Milliarden Dollar bewertet.

Analysten hatten ihrerseits die Logik einer solchen Übernahme angezweifelt. Der ICE-Aktie hatte das Interesse geschadet, die Ebay-Aktie hatte es getrieben.

Mehr: Warum Börsenbetreiber ICE Interesse an Ebay hatte, lesen Sie hier.

  • dpa
  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Nach gescheiterter Übernahme: Börsenbetreiber Intercontinental beerdigt Pläne für Ebay-Kauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%