Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuauflage des Kulthandys Das kann das neue Falt-Smartphone Razr von Motorola

Samsung und Huawei haben es vorgemacht. Nun stellt auch Motorola mit einer Neuauflage des Razr ein eigenes Falt-Smartphone vor.
Kommentieren
Motorola Razr V4 2019: Preis, Features, Release des neuen Razr Quelle: AP
Neues Motorola Razr

Das neue Motorola Razr V4 setzt auf ein neues Smartphone-Design mit flexiblem Display auf der Innenseite und einem zusätzlichen kleinen Display auf der Außenseite.

(Foto: AP)

Düsseldorf Smartphone-Touchscreens können immer mehr leisten. Mittlerweile existieren massentaugliche flexible Displays, die den Konzernen vielseitige Möglichkeiten in der Gestaltung ihrer neuen Smartphones bieten. Samsung hat es zuletzt mit dem Galaxy Fold vorgemacht, Motorola zieht nun mit der Neuauflage des 15 Jahre alten Razr V3 nach und zeigt eine ganz andere Vision des Falt-Smartphones.

Motorola Razr V4 2019: Die Neuauflage des Kulthandys im Überblick

Welche Besonderheiten bietet das neue Motorola Razr? Wie gestaltet sich die Falt-Smartphone-Vision des Traditionskonzerns? Alle wichtigen Informationen zu den Neuerungen, zur Bildschirmauflösung, zu Hard- und Software des neuen Razr lesen Sie im kurzen Überblick.

Welches Konzept verfolgt Motorola beim faltbaren Razr V4?

Motorola setzt 2019 auf ein gänzlich neues Konzept eines Falt-Smartphones und hebt sich dabei deutlich von der Konkurrenz ab. Der Traditionskonzern interpretiert das Smartphone mit flexiblem Display anders als Samsung, dessen Galaxy Fold sich vertikal zu einem kleinen Tablett aufklappen, beziehungsweise zu einem üblichen Smartphone zuklappen lässt. Dieser Philosophie folgt auch Huawei mit dem Mate X, das sich auf gleiche Weise bedienen lässt.

Das neue Razr V4 lässt sich hingegen horizontal aufklappen und ähnelt in dieser Position einem heutigen Smartphoneformat. Aufgeklappt misst der Bildschirm eine Diagonale von 6,2 Zoll. Der Vorteil: Zusammengeklappt fallen die Ausmaße des Motorola Razr V4 wesentlich kleiner und somit handlicher aus, ohne dabei auf den Funktionsumfang eines modernen Smartphones zu verzichten.

Motorola Razr V4 mit zwei Bildschirmen

Auch in zusammengeklapptem Zustand werden dem Nutzer des Razr neue Nachrichten, entgangene Mails oder Anrufe angezeigt. Dies ermöglicht Motorola durch einen weiteren aber kleineren Bildschirm auf der Rückseite des Handys. Da die Kamera in zusammengeklapptem Zustand des Motorola Razr V4 unterhalb des kleinen Außendisplays integriert ist, lassen sich darüber hinaus auch Selfies mit der Hauptkamera schießen – für Fotos muss das flexible Razr also nicht extra aufgeklappt werden.

Der Handelsblatt Expertencall
Bildschirme und Akku
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Neuauflage des Kulthandys - Das kann das neue Falt-Smartphone Razr von Motorola

0 Kommentare zu "Neuauflage des Kulthandys: Das kann das neue Falt-Smartphone Razr von Motorola"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.