Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Domains So sichern Sie sich Ihre neue Web-Adresse

Viele Internetadressen mit populären Endungen wie .de, .com oder .net sind vergeben. Deshalb kommen nun Dutzende neue themen- und branchenspezifische sowie regionale Endungen auf den Markt. Den Anfang machte .berlin.
19.03.2014 - 10:12 Uhr Kommentieren
Berlin startete mit der öffentliche Vergabe der Endung .berlin, weitere Städte und Regionen werden mit eigenen Endungen folgen. Quelle: dpa

Berlin startete mit der öffentliche Vergabe der Endung .berlin, weitere Städte und Regionen werden mit eigenen Endungen folgen.

(Foto: dpa)

Berlin Die „Straßenkarte“ des Internets wird in diesen Wochen vielfältiger: Neben vertrauten Adress-Endungen wie .de oder .com begegnen die Nutzer zunehmend neuen Domains, die werbewirksamen Begriffen oder den Namen von Konzernen oder Städten entsprechen.

Grund ist die von der internationalen Internetadress-Verwaltung ICANN auf den Weg gebrachte Erweiterung des Pools von Adress-Endungen. Am Dienstag startete in Berlin die öffentliche Vergabe der Endung .berlin, weitere Städte und Regionen werden mit eigenen Endungen folgen.

Internetnutzer können seit Februar Web-Adressen mit zahlreichen neuen Endungen registrieren. Zu den bisher verfügbaren 23 sogenannten generischen Top Level Domains (TLD) wie .com oder .net sowie den länderspezifischen TLDs wie .de oder .at kommen neue branchenspezifische Endungen wie .bike oder .shop oder eben regionale Bezeichnungen wie .ruhr oder .berlin hinzu.

Bevor neue Adressen öffentlich angeboten werden, haben Markeninhaber immer mindestens einen Monat Zeit (Sunrise-Phase), um sich ihre geschützte Adresse auch mit der oder den neuen Endungen zu sichern. Voraussetzung dafür ist, dass man seine Marken gegen Gebühr im Trademark-Clearinghouse-Portal hinterlegt, erklärt der IT-Branchenverband Bitkom

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von diesem Recht machten in Berlin etwa der Bundesliga-Fußballclub Hertha BSC, der Berliner Radiosender Radio Energy, die Fluggesellschaft Air Berlin sowie globale Großfirmen wie Apple, Yahoo und Google Gebrauch. Für .berlin ging die Sunrise-Phase etwa vom 14. Februar bis zum 18. März.

    Weitere regionale Domains sind in Vorbereitung
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    0 Kommentare zu "Neue Domains: So sichern Sie sich Ihre neue Web-Adresse"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%