Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neun Cent Minus pro Aktie Barnes & Noble.com mit niedrigerem Verlust

Der Internet-Buchhändler Barnes & Noble.com hat im zweiten Quartal den Verlust stärker verringert als vom Unternehmen selbst prognostiziert.

Reuters NEW YORK. Der Netto-Verlust sei im abgelaufenen Quartal auf 14,2 Millionen Dollar von 20,6 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum gesunken, teilte das Gemeinschaftsunternehmen der US-Buchhandlungskette Barnes & Noble und des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Der Verlust je Aktie habe neun (Vorjahr 13) Cent betragen. Der Umsatz stieg auf auf 86,5 (85,8) Millionen Dollar. Das Unternehmen hatte den Verlust je Aktie zwischen zehn und zwölf Cent und den Umsatz zwischen 80 Millionen und 85 Millionen Dollar erwartet.

Barnes & Noble.com erwartet im laufenden Quartal je Aktie einen Verlust zwischen acht und zehn Cent. Im Gesamtjahr werde mit einem Verlust je Aktie von 28 bis 32 Cent bei Umsätzen von 415 bis 450 Millionen Dollar gerechnet.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite