Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Per „musicbon“ Sony verkauft auch in Deutschland Musik via Internet

Von Freitag an können auch deutsche Internet-User Musik von Sony BMG online erwerben. In Deutschland bleibt es aber zunächst beim aufwändigen „musicbon“-Verfahren. In den USA ist der Konzern schon weiter.

HB MÜNCHEN. Sony BMG startet am Freitag auch in Deutschland den Verkauf kopierschutzfreier Musik über das Internet. Zunächst stehen die Alben von 24 bekannten Künstlern wie Udo Jürgens oder Alicia Keys zur Verfügung, teilte der Konzern am Mittwoch in München mit. Kunden müssen allerdings zunächst ins Geschäft gehen und einen „musicbon“ genannten Gutschein kaufen, bevor sie an ihrem Rechner die MP3-Dateien herunterladen können.

Diesen Vertriebsweg hatte Sony BMG bereits Anfang Januar in den USA eingeführt. Besitzer der Karte haben zudem die Möglichkeit, bereits erworbene Musik über die Website des Anbieters anzuhören. Zunächst soll es den „musicbon“ bei Saturn geben, im Laufe des Jahres kommen den Angaben zufolge weitere Händler hinzu.

In den USA können Fans die Musik von Sony-BMG-Künstlern auch ohne den Umweg ins Geschäft aus dem Internet herunterladen: Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com bietet auf seinem Portal MP3-Dateien ohne Kopierschutz zum direkten Download an. In Deutschland ist das Amazon-Angebot bisher nicht verfügbar.

Startseite
Serviceangebote