Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Seit Jahrzehnten prägt der Personal Computer das moderne Leben. Doch die oft großen und lauten Kisten müssen immer öfter den kleinen und leichten Smartphones und Tablet-Computern weichen. Eine Branche ist im Umbruch.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:
    Die Post-PC Ära begann mit dem Nokia-Communicator und dem Blackberry!
    Nicht mit dem iPhone ; -)

    Außerdem kann bis jetzt kein Tablet-PC (erstrecht kein Smartphone)
    ein Notebook ersetzen!
    Zum Konsumieren von Informationen sind sie gut,
    aber schon wenn man einen Kommentar hier schreiben will
    stoßen diese Geräte noch an ihre Grenzen !!

  • Hmm, PC stirbt also aus, soso....
    Ich habe meinen PC primär fürs Gaming also
    kann mir so ein Pad ruhig gestohlen bleiben.

    Ein Fan von Touchscreens bin ich obendrein auch nicht,
    und ich weiß das ich mit den Ansichten nicht alleine bin.
    Die Verkäufe mögen zurückgehen, aussterben wird der PC aber so schnell nicht denk ich.

  • @Krosis

    Immer weniger Spiele werden wegen der Kopierprobleme fuer den PC angeboten. Immer mehr laufen gar nur mehr ueber das Internet. Klar gibt es noch die eingeschworenen Gamer. Aber der Anteil an den gesamten Computer-Nutzern ist gering.

    Bei mir steht auch noch so eine "Dampfmaschine". Aber wenn die Performance stimmt, eine brauchbare Datenspeicherungs-Quantitaet vorhanden ist, ich eine vernuenftige Tastatur nutzen und dazu noch einen grossen Monitor anschliessen kann, verzichte ich gerne auf meine zusammengebastelte Dampfmaschine.

    Ich denke, je schneller sich diese portablen Geraete entwickeln, desto schneller wird der Dampf aus unseren Dampfmaschinen abgelassen. Nach 1 Jahr muesste ich mal wieder den Staub aus meiner Dampfmaschine beseitigen - mir graut schon jetzt vor dieser Arbeit :-) Aber dies sollte ja bald Geschichte sein.

Mehr zu: Post-PC-Ära - Smartphones setzen Computer-Dinos unter Druck