Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pro Evolution Soccer Bayern-Fußballer steigen in E-Sport ein

Bereits mehr als die Hälfte aller Bundesliga-Clubs hat Projekte im E-Sport gestartet. Nun gründet auch der Rekordmeister ein eigenes Team.
09.12.2019 - 12:20 Uhr Kommentieren
Fußball: Bayern München steigt in den E-Sport ein Quelle: dpa
FC Bayern München

PES ist der erste Fußball-bezogene E-Sport, in dem sich der Fußball-Rekordmeister engagiert.

(Foto: dpa)

Frankfurt, München Nach langem Zögern steigt auch der Fußball-Rekordmeister FC Bayern in den E-Sport ein. Dazu gründete er ein Team und tritt im Spiel „Pro Evolution Soccer“ (PES) an, wie am Montag mitgeteilt wurde. „Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, im Bereich Esports auf Fußballsimulationsspiele zu setzen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Vor den Bayern hatten mehr als die Hälfte der Clubs aus der Bundesliga Projekte im E-Sport gestartet. PES gehört nicht zu den lukrativsten Spielen der E-Sport-Szene wie etwa die Taktikspiele League of Legions oder Dota.

PES ist der erste Fußball-bezogene E-Sport, in dem sich Bayern München engagiert. Die Basketballer des Vereins führen bereits ein Team in „NBA2k“ unter dem Namen „Bayern Ballers Gaming“. Die meisten Fußball-Bundesligisten unterhalten Teams, die in „FIFA 20“ antreten.

Zusammen mit Partner und Spielehersteller Konami beteiligt sich der Rekordmeister an der eFootball.Pro League. „Wir freuen uns schon sehr auf die Duelle gegen andere europäische Top-Teams wie den FC Barcelona, Manchester United oder Juventus Turin“, sagte Rummenigge.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Alle Vereine stellen ein eigenes, dreiköpfiges E-Sport-Team, das im 3-gegen-3-Modus antreten wird. Dazu verpflichteten die Münchner drei spanische Spieler und einen Trainer aus Österreich.

    Mehr: Der dänische Computerspielwettbewerb-Primus Astralis wagt als erstes E-Sports-Team den Gang aufs Börsenparkett. Das finanzielle Volumen fällt gering aus. Die Signalwirkung ist jedoch womöglich groß.

    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Pro Evolution Soccer - Bayern-Fußballer steigen in E-Sport ein
    0 Kommentare zu "Pro Evolution Soccer: Bayern-Fußballer steigen in E-Sport ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%