Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Prozesse Kreuzfahrtriese Aida gewinnt Prozess gegen Internet-Portal

Der Rostocker Kreuzfahrtriese Aida hat erfolgreich gegen das Internet Reiseportal „aidu.de - Ab in den Urlaub“ aus Leipzig geklagt. Nach einem Urteil des Landgerichts Köln darf das Leipziger Unternehmen wegen Verwechslungsgefahr den Begriff „Aidu“ nicht mehr verwenden.

dpa KöLN/LEIPZIG. Der Rostocker Kreuzfahrtriese Aida hat erfolgreich gegen das Internet Reiseportal „aidu.de - Ab in den Urlaub“ aus Leipzig geklagt. Nach einem Urteil des Landgerichts Köln darf das Leipziger Unternehmen wegen Verwechslungsgefahr den Begriff „Aidu“ nicht mehr verwenden.

Das Schriftbild und das Klangbild seien „hochgradig ähnlich“, entschied die 31. Zivilkammer am Donnerstag (Az. 31 O 439/06). Eine Löschung der Internetseite hielten die Richter nicht für erforderlich. Allerdings darf das Portal nicht mehr für Angebote der Reisebranche genutzt werden. Hält sich das Leipziger Unternehmen nicht an das Urteil, drohen 250 000 Euro Ordnungsgeld.

Startseite
Serviceangebote