Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sabre übernimmt Online-Reiseunternehmen Lastminute.com

Das Online-Reiseunternehmen Lastminute.com wird für 577 Mill. Pfund (843 Mill. Euro) von der amerikanischen Sabre Holdings übernommen.

dpa LONDON. Das Online-Reiseunternehmen Lastminute.com wird für 577 Mill. Pfund (843 Mill. Euro) von der amerikanischen Sabre Holdings übernommen.

Sabre ist Eigentümer des bisherigen lastminute-Konkurrenten Travelocity. Der Lastminute-Gründer Brent Hoberman soll das Unternehmen als Teil des Europageschäfts von Travelocity weiterführen. „Das heutige Angebot von Sabre ist eine Bestätigung aller, die für Lastminute.com arbeiten“, teilte Hoberman am Donnerstag in London mit.

Die Vorstandsvorsitzende von Sabre, Michelle Peluso, sagte: „Zusammen haben wir eine starke Stellung in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Skandinavien und Spanien.“ Nach Bekanntwerden des Übernahmeangebots war der Kurs von Lastminute.com an der Londoner Börse am Mittwoch bereits um 48 Prozent gestiegen.

Lastminute.com, einer der Überlebenden des Internet-Booms Ende der 90er Jahre, bietet kurzfristig Flugtickets, Hotelzimmer und Pauschalreisen an. Im vergangenen Jahr erzielte das 1998 gegründete Unternehmen mit sieben Millionen Kunden einen Umsatz von 990 Mill. Pfund, verbuchte aber einen Verlust von 77 Mill. Pfund.

Startseite
Serviceangebote