Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SAP stockt Offerte für US-Firma Retek deutlich auf

Der Softwarekonzern SAP hat im Bieter-Wettstreit mit Oracle sein Angebot für das US-Unternehmen Retek deutlich erhöht. Die Offerte sei um 29 Prozent auf elf Dollar je Retek-Aktie aufgestockt worden, teilte SAP am Donnerstag in Walldorf mit. Oracle bietet bisher neun Dollar je Aktie.
Henning Kagermann Quelle: dpa

Der Vorstandschef des Software-Konzerns SAP, Henning Kagermann.

(Foto: dpa)

dpa WALLDORF. Der Softwarekonzern SAP hat im Bieter-Wettstreit mit Oracle sein Angebot für das US-Unternehmen Retek deutlich erhöht. Die Offerte sei um 29 Prozent auf elf Dollar je Retek-Aktie aufgestockt worden, teilte SAP am Donnerstag in Walldorf mit. Oracle bietet bisher neun Dollar je Aktie.

Retek spezialisiert sich auf Software für Handelsunternehmen. Das Retek-Management bekräftigte seine Unterstützung des SAP- Angebots und empfahl seinen Aktionären, es anzunehmen. Deutschlands größter Softwarekonzern hatte Ende Februar die Übernahme von Retek für 486 Mill. Dollar 8,50 Dollar je Aktie angekündigt und dabei die Unterstützung des Retek-Managements erhalten. Anfang des Monats griff Oracle ein und bot für Retek 515 Mill. Dollar.

Das Unternehmen gab außerdem bekannt, es wolle für das Geschäftsjahr 2004 eine um 37,5 Prozent erhöhte Dividende zahlen. Je Stammaktie sollen 1,10 Euro ausgeschüttet werden, das sind 0,30 Euro mehr als im Vorjahr. Das wollen Vorstand und Aufsichtsrat des Softwarehauses am 12. Mai der Hauptversammlung vorschlagen. Damit würden 341 Mill. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet. SAP habe ein „herausragendes“ Jahr hinter sich und wolle die Aktionäre am Erfolg beteiligen.

Startseite
Serviceangebote