Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Softwarehersteller SAP-Betriebsrat stellt sich nach Turbulenzen neu auf – Klaus Merx ist neuer Vorsitzender

Im Betriebsrat von SAP gab es wochenlange Querelen – nun soll mit einem neuen Vorsitzenden wieder Ruhe einkehren. Das Image des Gremiums ist allerdings beschädigt.
22.07.2021 Update: 22.07.2021 - 23:01 Uhr Kommentieren
Der Betriebsrat der SAP SE hat wochenlange Querelen hinter sich. Quelle: Bloomberg
SAP-Campus in Walldorf

Der Betriebsrat der SAP SE hat wochenlange Querelen hinter sich.

(Foto: Bloomberg)

Düsseldorf Nach massiven Turbulenzen hat sich der Betriebsrat der SAP SE neu aufgestellt: Das Gremium wählte am Donnerstag Klaus Merx mit absoluter Mehrheit zum Vorsitzenden. Mehrere Listen unterstützten seine Kandidatur, Gegenkandidaten gab es nicht. Der SAPler hatte das Amt bereits zwischen 2015 und 2018 inne.

Merx soll den Betriebsrat für eine Übergangszeit leiten. Da im kommenden Frühjahr eine Neuwahl ansteht, endet die Amtszeit bereits im Mai 2022 – der 58-jährige Softwareingenieur selbst will nach Angaben aus Unternehmenskreisen nicht noch einmal antreten. Seine Stellvertreterinnen sind Nathalie Boulay und Elke Hänle.

„Es wird eine anspruchsvolle Aufgabe, den Ruf des Betriebsrats der SAP wieder zu verbessern. Leider wurde die wertvolle Tätigkeit für die Belegschaft in den letzten Wochen von Skandalen überlagert. Ich möchte dazu beitragen, dass die betriebliche Mitbestimmung bei SAP wieder positive Impulse liefert“, erklärte Merx in einer Mitteilung.

Das ist auch nötig: In den vergangenen Wochen beschäftigte sich der Betriebsrat der SE, der rund 17.000 Mitarbeiter des Softwareherstellers in Deutschland vertritt, vor allem mit sich selbst.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zwei Mitarbeitervertreter – darunter der damalige Betriebsratsvorsitzende – waren in eine Affäre verwickelt, in der es um Arbeitszeitbetrug, die Behinderung einer internen Untersuchung und möglicherweise auch die Manipulation der Aufsichtsratswahl 2012 ging.

    Beide Mandatsträger haben SAP inzwischen verlassen. Der frühere Betriebsratsvorsitzende nach einer außerordentlichen Kündigung, der andere Vertreter, der früher den Konzernbetriebsrat geleitet hatte, „einvernehmlich“, wie es offiziell hieß. Das Image des Betriebsrats hat unter der Affäre jedoch sehr gelitten.

    SAP: Betriebsrat muss Vertrauen zurückgewinnen

    Nun gilt es, bis zur nächsten Wahl das Vertrauen der Mitarbeiter zurückzugewinnen. Die Vertreter seien divers und kontrovers, „und genauso diskutieren wir“, schrieb die Interimsvorsitzende Nathalie Boulay kürzlich in einer E-Mail an die Kollegen, die dem Handelsblatt vorliegt.

    Es sei zu bedauern, „dass neben dieser zweifelsfrei grundlegenden und dankenswerten Arbeit bei zwei Kollegen falsche Motive zu individuellem Fehlverhalten geführt haben“. Sie betonte: „Der Betriebsrat der SAP SE ist und bleibt auf seine Kernaufgaben fokussiert, und das ist für uns all das Wohl unserer SAP-Kolleginnen und -Kollegen!“

    Trotz dieser Bemühungen um Einigkeit und der Mehrheit für Klaus Merx gibt es im Betriebsrat nach wie vor große Streitpunkte. In dem Gremium sind elf Listen mit teils konträren Standpunkten vertreten, etwas was das Gehaltssystem oder die Position gegenüber Gewerkschaften betrifft. Hinzu kommen nach Aussagen von Mitgliedern persönliche Animositäten.

    Mehr: Betrugsverdacht gegen hochrangige SAP-Betriebsräte

    Startseite
    Mehr zu: Softwarehersteller - SAP-Betriebsrat stellt sich nach Turbulenzen neu auf – Klaus Merx ist neuer Vorsitzender
    0 Kommentare zu "Softwarehersteller: SAP-Betriebsrat stellt sich nach Turbulenzen neu auf – Klaus Merx ist neuer Vorsitzender"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%