Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Softwarehersteller SAP erhöht Dividende um fünf Prozent – Aktie steigt auf Rekordhoch

Der Softwarehersteller schlägt eine Erhöhung der Dividende vor, zudem will SAP einen Aktienrückkauf starten. Die Anleger reagieren erfreut.
19.02.2020 - 17:05 Uhr Kommentieren
Softwarehersteller SAP will die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 erhöhen Quelle: action press
SAP-Vorstände

SAP-Finanzvorstand Luka Mucic mit den Co-Chefs Jennifer Morgan und Christian Klein.

(Foto: action press)

Düsseldorf Trotz hoher Kosten für ein Restrukturierungsprogramm will SAP die Dividende fürs Geschäftsjahr 2019 erhöhen. Der Aufsichtsrat habe am Mittwoch in Abstimmung mit dem Vorstand vorgeschlagen, 1,58 Euro pro Aktie zu zahlen – eine Erhöhung von 5,3 Prozent, hieß es in einer Mitteilung des Softwareherstellers. Die Ausschüttung beläuft sich auf insgesamt 1,89 Milliarden Euro, rund 56 Prozent des Gewinns nach Steuern.

Im Zuge einer bereits angekündigten zusätzlichen Kapitalausschüttung hat der Softwarehersteller zudem den Rückkauf eigener Aktien beschlossen. Bis Ende des Jahres sind dafür 1,5 Milliarden Euro vorgesehen. „Unsere Ausschüttungspolitik stellt sicher, dass unsere Aktionäre an unserem Erfolg teilhaben“, erklärte Finanzchef Luka Mucic. Der Aktienrückkauf sei „ein wichtiges Instrument zur Steigerung des Unternehmenswerts“.

SAP steigerte 2019 den Umsatz um zwölf Prozent auf 27,55 Milliarden Euro, allerdings sank der Gewinn nach Steuern – vornehmlich wegen eines Restrukturierungsprogramms – um 17 Prozent auf 3,387 Milliarden Euro. Dass der Softwarehersteller trotzdem mehr an die Aktionäre ausschüttet, dürfte mit dem Druck von Investoren wie dem Hedgefonds Elliott Management zu tun haben, der im Frühjahr 2019 einen kleinen Anteil erworben hatte.

Der Softwarehersteller aus Walldorf ist mit einer Börsenbewertung von gut 156 Milliarden Euro wertvollster Konzern im Dax. Die Aktie stieg am Mittwochnachmittag auf einen Rekordkurs von mehr als 129 Euro. Die meisten Analysten empfehlen das Papier zum Kauf, das durchschnittliche Ziel liegt bei rund 135 Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: SAP hat einen Zeitplan für die bessere Integration der eigenen Software vorgelegt und verspricht seinen Kunden baldige Verbesserungen.

    Startseite
    Mehr zu: Softwarehersteller - SAP erhöht Dividende um fünf Prozent – Aktie steigt auf Rekordhoch
    0 Kommentare zu "Softwarehersteller: SAP erhöht Dividende um fünf Prozent – Aktie steigt auf Rekordhoch"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%