Steigende Umsätze Navigationsgeräte sind begehrt

Der Umsatz mit Navigationsgeräten in Deutschland wird in diesem Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde Euro erreichen.
Tragbares Navigationsgerät Quelle: dpa

Tragbares Navigationsgerät: Waren solche Geräte früher vor allem für Autofahrer bestimmt, werden sie mittlerweile auch von Fußgängern benutzt.

(Foto: dpa)

dpa HANNOVER. Der IT-Branchenverband Bitkom schätzt den Markt auf 992 Mill. Euro, wie Vizepräsident Jörg Menno Harms am Donnerstag auf der Computermesse Cebit sagte. 2006 hatten sich die Erlöse mit 702 Mill. Euro mehr als verdreifacht.

Die Zahl der verkauften Geräte wird der Prognose zufolge um 60 Prozent auf 3,2 Mill. steigen. Das Wachstum würde damit allerdings deutlich unter dem Riesensprung des vergangenen Jahres bleiben, als die Gerätezahl von 480 000 auf zwei Mill. stieg. Damit sei Deutschland der größte Markt für Navigationsgeräte in Westeuropa gewesen, vor Großbritannien mit 1,6 Mill. verkauften Einheiten. Auch 2007 dürfte Deutschland auf Platz eins bleiben, schätzt der Bitkom.

Jedes vierte Navigationsgerät sei im vergangenen Jahr bei Lebensmittel-Discountern verkauft worden, hieß es. 40 Prozent wurden im Elektrofachhandel abgesetzt. Die Zahl der Anbieter in dem Markt sei von 41 ein Jahr zuvor auf 93 gestiegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%