Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Suchmaschine für Unternehmen IBM und Yahoo greifen Google im Business-Geschäft an

Der IT-Dienstleister IBM und der Portalbetreiber Yahoo wollen Google mit einer kostenlosen Suchmaschine für Unternehmen herausfordern. IBM verkauft derzeit bereits das Suchwerkzeug Omnifind, das Unternehmen das Durchsuchen interner Dokumente ermöglicht.
Google  Quelle: dpa

Googles Suchmaschine für Unternehmen bekommt Konkurrenz.

(Foto: dpa)

dpa ARMONK/SUNNYVALE. Das neue, kostenlose Produkt soll die Suchergebnisse von Omnifind um solche der Yahoo!-Suchmaschine erweitern. Allerdings soll die Zahl der durchsuchbaren Dokumente beschränkt sein. Das Angebot soll an diesem Mittwoch veröffentlicht werden.

Google dominiert bislang das untere Preissegment am Markt für Suchwerkzeuge in Unternehmen. Googles „Mini“-Suchwerkzeuge kosten zwischen 2000 und 30 000 Dollar. Die teuerste Variante kann 500 000 Dokumente durchsuchen. Diese Grenze haben auch IBM und Yahoo! für ihre kostenlose Version gesetzt.

Startseite
Serviceangebote