Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Telekomkonzerne aus China US-Behörde will Huawei und ZTE als „Gefahr für die nationale Sicherheit“ einstufen

Die beiden chinesischen Telekomkonzerne sollen laut Regierungsvertretern keine Aufträge des Staates mehr erhalten. Die USA fürchten Spionage aus China.
28.10.2019 - 20:13 Uhr Kommentieren
In den USA steht der Konzern unter verschärfter Beobachtung Quelle: dpa
Huawei-ogo in Peking

In den USA steht der Konzern unter verschärfter Beobachtung

(Foto: dpa)

Washington Die US-Telekommunikationsbehörde FCC will einen Bann gegen die chinesischen Konzerne Huawei und ZTE aussprechen. Geplant sei, dass die FCC im nächsten Monat dafür plädieren werde, beide Unternehmen als Gefahr für die nationale Sicherheit einzustufen, sagten Regierungsvertreter am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Damit dürften Staatsgelder nicht mehr für den Kauf von Komponenten oder Dienstleistungen dieser Firmen ausgegeben werden.

Zudem plane die FCC US-Unternehmen zu empfehlen, Ausrüstungen der chinesischen Firmen gegen die anderer Hersteller auszutauschen, erklärten die Regierungsvertreter. Überlegt werde, Netzwerkbetreiber zu fragen, wie viel ein Austausch der Huawei- oder ZTE-Technik kosten werde und ein staatliches Programm zur Erstattung dieser Kosten aufzulegen.

Sollte die FCC eine förmliche Empfehlung zum Bann von Huawei und ZTE aussprechen, hätten die Konzerne 30 Tage Zeit, um die Entscheidung anzufechten.

Die Regierungsvertreter erklärten, die FCC werde den geplanten Bann gegen die Firmen mit deren engen Verbindungen zur chinesischen Regierung und zum Militär begründen. Zudem seien die chinesischen Unternehmen per Gesetz dazu angehalten, auch mit Spionageaktivitäten der Regierung in Peking zu helfen. Dies sei eine Gefahr für die USA.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Kanzlerin Merkel will dem chinesischen Konzern Huawei den Ausbau der hiesigen 5G-Netze nicht verbieten. Abgeordnete der Koalition wollen der Regierung die Entscheidung entreißen.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Telekomkonzerne aus China - US-Behörde will Huawei und ZTE als „Gefahr für die nationale Sicherheit“ einstufen
    0 Kommentare zu "Telekomkonzerne aus China: US-Behörde will Huawei und ZTE als „Gefahr für die nationale Sicherheit“ einstufen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%