Top 500 der Supercomputer USA holen sich die Krone bei Supercomputern zurück

Die USA und China dominieren die Spitzenplätze der aktuellen Rangliste der Supercomputer. Die Krone des schnellsten Superrechners geht an eine US-Anlage.
Update: 25.06.2018 - 11:55 Uhr Kommentieren
Der Großrechner des Oak Ridge National Laboratory ist aktuell der leistungsstärkste Supercomputer der Welt. Quelle: SHAWN POYNTER/The New York Times
Supercomputer Summit

Der Großrechner des Oak Ridge National Laboratory ist aktuell der leistungsstärkste Supercomputer der Welt.

(Foto: SHAWN POYNTER/The New York Times)

BerlinDie USA haben sich die Krone im Wettstreit um die schnellsten Superrechner der Welt nach mehr als fünf Jahren von China zurückerobert. Mit „Summit“ von IBM steht wieder eine Rechenanlage aus den USA an der Spitze der Top 500-Liste der weltweit mächtigsten Supercomputer.

Der US-Rechner des Oak Ridge National Laboratory überflügelte mit einer Leistung von 122,3 Petaflops (Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde) den chinesischen Superrechner „Sunway TaihuLight“, der mit 93 Petaflops am Nationalen Supercomputing Center in Wuxi arbeitet. Zwei Jahre lang hatte der chinesische Großrechner zuvor die Liste angeführt.

Auch der drittschnellste Supercomputer ist ein Amerikaner: Das System „Sierra“ des Lawrence Livermore National Laboratory bringt es auf eine Leistung von 72 Petaflops. Auf Rang 4 der aktuellen Liste folgt mit „Tianhe-2“ ein weiterer chinesischer Großrechner. Er arbeitet mit bis zu 61 Petaflops.

Schnellster Superrechner aus Deutschland ist das modulare System „Juwels“, das am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) unter anderem für komplexe Berechnungen in der Hirnforschung eingesetzt wird. Die neue Anlage, die aus einem deutsch-französischen Projekt entstand, rangiert mit 6,2 Petaflops auf Platz 24.

Vor einem Jahr noch war „Hazel Hen“ aus dem Höchstleistungsrechenzentrum HLRS in Stuttgart die schnellste Anlage aus Deutschland. Mit 5,6 Petaflops fiel sie nun vom 19. auf den 28. Platz zurück. Die Liste der „Top 500“ schnellsten Supercomputer der Welt wird halbjährlich auf der Internationalen Supercomputing Conference veröffentlicht, die diesmal in Frankfurt am Main stattfindet.

Mit seiner Architektur sei „Juwels“ ein „Meilenstein hin zu einer neuen Generation“ von Supercomputern, teilte das JSC mit. Sie ermögliche es mit ihrem modularen Aufbau, ein ganz neues Aufgabenspektrum flexibel abzudecken. „Das modulare Supercomputing ist für uns der Schlüssel zu einer zukunftsträchtigen, bezahlbaren und energieeffizienten Technologie“, sagte Thomas Lippert, Direktor des Zentrums.

Mit Supercomputern lassen sich komplexe Simulationen etwa in der Klimaforschung, Medizin oder in der Genetik erstellen, neue Medikamente entwickeln oder Molekülbewegungen bestimmen. Sie werden aber auch in der Wirtschaft oder für die Berechnung von Verkehrsströmen genutzt.

Bei vielen neuen Anwendungen etwa für künstliche Intelligenz oder maschinelles Lernen, geht es jedoch nicht nur um die schnelle Abarbeitung einfacher Rechenschritte. Modulare Systeme sollen deshalb ermöglichen, dass für unterschiedliche Aufgaben jeweils auf die optimalen Module oder Prozessorbereiche zugegriffen werden kann.

Die Liste der „Top 500“ schnellsten Supercomputer der Welt wird halbjährlich auf der Internationalen Supercomputing Conference veröffentlicht, die diesmal in Frankfurt am Main stattfindet. Seit 25 Jahren misst sie die Leistung der Superrechner nach dem sogenannten Linpack-Benchmark. Viele Experten halten diesen Wert jedoch für nicht mehr zeitgemäß, da zum Beispiel die Effizienz von Berechnungen nicht erfasst wird.

  • tt
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Top 500 der Supercomputer - USA holen sich die Krone bei Supercomputern zurück

0 Kommentare zu "Top 500 der Supercomputer: USA holen sich die Krone bei Supercomputern zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%