Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatzminus bei Discounterlieferant Medion

Nach „schwachem Inlandskonsum“ ist der Umsatz des PC-Herstellers und Discounter-Lieferanten Medion im vergangenen Jahr um 300 Mill. Euro auf 2,62 Mrd. Euro gesunken.
Medion

Medion hat 2004 beim Umsatz einen Rückschlag hingenommen.

dpa ESSEN. Nach „schwachem Inlandskonsum“ ist der Umsatz des PC-Herstellers und Discounter-Lieferanten Medion im vergangenen Jahr um 300 Mill. Euro auf 2,62 Mrd. Euro gesunken.

Nach den vorläufigen Zahlen erwarte Medion nun auf Grund der niedrigeren Umsätze sowie erhöhter Transport- und Logistikkosten für 2004 einen auf etwa 90 Mill. Euro reduzierten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit). Zum laufenden Jahr äußerte sich das Unternehmen am Montag in einer Pflichtmitteilung verhalten optimistisch.

Während im Deutschlandgeschäft der Umsatz sogar um knapp 400 Mill. Euro auf 1,55 Mrd. Euro eingebrochen sei, habe es im Auslandsgeschäft ein „stabiles Wachstum“ gegeben, teilte die Medion AG in Essen mit. Im europäischen Ausland sei der Umsatz um 6,1 Prozent auf 978 Mill. Euro gestiegen, hieß es. In Übersee kletterte der Umsatz um 13 Prozent auf 97 Mill. Euro. Insgesamt habe sich der Auslandsanteil damit auf 41,0 Prozent (Vorjahr: 34,5 Prozent) erhöht.

Startseite