Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vetschauer „Internethorst“ erwartet zu Ostern den ersten Storch

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) erwartet zu Ostern den ersten Storch in seinem Internethorst in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz). Schon jetzt können Storchenfans per Internet einen Blick auf den (noch) leeren Horst werfen, teilte der Nabu am Dienstag mit.
Vetschauer Storch Quelle: dpa

Einer der beiden Störche im brandenburgischen Vetschau.

(Foto: dpa)

dpa/bb VETSCHAU. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) erwartet zu Ostern den ersten Storch in seinem Internethorst in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz). Schon jetzt können Storchenfans per Internet einen Blick auf den (noch) leeren Horst werfen, teilte der Nabu am Dienstag mit.

In den vergangenen Jahren sei der Internethorst immer frühzeitig, meist Ende März, belegt gewesen. Wenige Tage später habe sich dann ein Pärchen gefunden. Die Spannung sei dennoch groß: In der Lausitz gebe es doppelt so viele Nistplätze wie Storchenpaare.

Bild und Ton können auch im Besucherraum des Storchenzentrums Vetschau verfolgt werden. Das Zentrum ist bereits zu Ostern täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. In Brandenburg sind schon die ersten Störche eingetroffen. Bis Mitte April seien die meisten Horste besetzt.

Startseite
Serviceangebote