Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vetschauer Storchennest wieder im Internet

Das Geschehen im Storchennest von Vetschau (Brandenburg) kann seit Freitag wieder im Internet verfolgt werden. Damit sollen Storchenfans aus aller Welt die Ankunft des ersten Storches und die Aufzucht der Jungen live verfolgen können.
Vetschauer Storch Quelle: dpa

Einer der beiden Störche im brandenburgischen Vetschau.

(Foto: dpa)

dpa VETSCHAU. Das Geschehen im Storchennest von Vetschau (Brandenburg) kann seit Freitag wieder im Internet verfolgt werden. Damit sollen Storchenfans aus aller Welt die Ankunft des ersten Storches und die Aufzucht der Jungen live verfolgen können.

„Zu Ostern könnte der erste Storch auf dem Nest landen“, sagte der Projektleiter Winfried Böhmer. Die Tiere kommen aus Afrika zum Brüten in die Region. Im vergangenen Jahr wurde der erste Storch auf dem Vetschauer Nest am 28. März gesichtet. Das Storchenpaar brachte vier Junge zur Welt, von denen drei überlebten.

Startseite
Serviceangebote