Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Video-Plattform Bytedance will wohl Mehrheitsanteil an Tiktok behalten

Bytedance will den Hauptsitz von Tiktok in die USA verlegen. Oracle soll die Daten verwalten, während der chinesische Eigentümer die Mehrheit behält. Die US-Regierung prüft den Vorschlag.
16.09.2020 - 01:26 Uhr Kommentieren
US-Präsident Donald Trump sieht in Tiktok ein Risiko für die nationale Sicherheit. Quelle: Reuters
Tiktok

US-Präsident Donald Trump sieht in Tiktok ein Risiko für die nationale Sicherheit.

(Foto: Reuters)

New York Der chinesische Technologiekonzern Bytedance will Insidern zufolge eine Mehrheitsbeteiligung an seiner Kurzvideoplattform Tiktok behalten. Der Hauptsitz des globalen Tiktok-Geschäfts solle in die USA verlagert werden, sagten mit den Plänen vertraute Personen laut der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Auch die „Financial Times“ berichtet darüber.

Der US-Softwarekonzern Oracle solle demnach der Technologie-Partner von Bytedance werden und für die Verwaltung der Tiktok-Daten verantwortlich sein. Oracle solle nur einen Minderheitsanteil an Tiktok erhalten. Außerdem habe Bytedance vorgeschlagen, dass die US-Behörde zur Überprüfung ausländischer Investitionen, CFIUS, die Sicherheit der Nutzerdaten der Video-App überwachen solle.

Bytedance will Insidern zufolge über eine Partnerschaft mit Oracle einen erzwungen Verkauf von Tiktok in den USA umgehen. Trump drohte wegen Sicherheits- und Datenschutzbedenken im vergangenen Monat mit dem Verbot der beliebten App, sollte diese nicht mehrheitlich in die Hand eines US-Konzerns übergehen.

Trump sieht in den Tiktok-Aktivitäten ein Risiko für die nationale Sicherheit. Er befürchtet, dass Informationen der rund 100 Millionen monatlichen Nutzer in den USA mit der chinesischen Regierung geteilt werden könnten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die US-Regierung hat Bytedance eine Frist bis zum 20. September für den Verkauf seiner Videoplattform Tiktok in den USA gesetzt. Laut Insidern überprüft Trump derzeit den Vorschlag von Bytedance.

    Mehr: US-Regierung prüft Oracle-Deal mit Tiktok

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Video-Plattform - Bytedance will wohl Mehrheitsanteil an Tiktok behalten
    0 Kommentare zu "Video-Plattform: Bytedance will wohl Mehrheitsanteil an Tiktok behalten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%