Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Videoplattform Chinesische Staatszeitung sieht Zustimmung Pekings zum Tiktok-Deal gefährdet

Der Deal verletze Chinas „nationale Sicherheit“, heißt es in einem staatlichen Zeitungsbericht. Die Einigung hatte eine neue Firma für Tiktoks US-Geschäft vorgesehen.
22.09.2020 - 04:52 Uhr Kommentieren
China wird dem Umbau des US-Geschäfts von Tiktok wohl nicht zustimmen. Quelle: Reuters
Tiktok

China wird dem Umbau des US-Geschäfts von Tiktok wohl nicht zustimmen.

(Foto: Reuters)

Shanghai Die Regierung in Peking wird einer chinesischen Zeitung zufolge vermutlich nicht dem geplanten Umbau des US-Geschäfts von Tiktok zustimmen. Die Bedingungen des Deals mit den US-Konzernen Oracle und Walmart „verletzen Chinas nationale Sicherheit, Interessen und Würde“, hieß es am Dienstag in der englischen Ausgabe eines Kommentars in der staatseigenen „Global Times“.

„Wenn dieser durch US-Manipulationen vorangetriebene Umbau von Tiktok Schule macht, wird jedes erfolgreiche chinesische Unternehmen, sobald es sein Geschäft auf die USA ausdehnt und wettbewerbsfähig wird, von den USA ins Visier genommen“, hieß es. Durch „Tricks und Zwang“ werde es dann in eine amerikanisch kontrollierte Firma verwandelt.

Eine bisherige grundsätzliche Einigung sieht vor, dass das US-Geschäft von Tiktok in eine eigene Firma aufgeht, die Tiktok Global heißen soll. Unklar ist allerdings unter anderem, ob der chinesische Mutterkonzern ByteDance oder US-Konzerne die Kontrolle haben sollen. Die US-Regierung fordert den Umbau mit der Begründung, der Kurzvideodienst könne Daten an chinesische Regierungsstellen weiterleiten.

Mehr: Bytedance werde nach dem Deal mit Walmart und Oracle keinen Einfluss auf das US-Geschäft von Tiktok mehr haben, behauptet die US-Regierung. Die Chinesen weisen das deutlich zurück.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Videoplattform - Chinesische Staatszeitung sieht Zustimmung Pekings zum Tiktok-Deal gefährdet
    0 Kommentare zu "Videoplattform: Chinesische Staatszeitung sieht Zustimmung Pekings zum Tiktok-Deal gefährdet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%