Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Viele Plattformen - ein Betriebssystem Neue Solaris-Version

Die neue Generation des Betriebssystems Sun Solaris wird auf der Cebit vorgestellt. Damit sollen Linux- und Solaris-Anwendungen ohne merkliche Performance-Einbußen nebeneinander ausgeführt werden können

HANNOVER. Die neue Generation des Betriebssystems Sun Solaris wird auf der Cebit vorgestellt. Die Version 10 ist laut Sun als kostenloser Download verfügbar. Nach eigener Einschätzung handelt es sich um die wichtigste Softwareentwicklung, die das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren auf den Markt gebracht hat. Mit diesem flexiblen Betriebssystem sollen Linux- und Solaris-Anwendungen ohne merkliche Performance-Einbußen und ohne spezielle Anpassung nativ nebeneinander ausgeführt werden können.

Das neue Betriebssystem läuft als 64-Bit-System auf Servern mit Sparc, AMD Opteron und Intel Prozessoren sowie auf mehr als 250 Systemen anderer Hersteller wie Dell, HP oder IBM. Kein anderes Betriebssystem unterstütze eine solche Vielzahl von Plattformen, betont der Hersteller.

Sun Microsystems, Halle 1, Stand 8A2

Startseite