Die Widerstandsfähigkeit des Ehec-Keims lässt Wissenschaftler staunen. Nun warnen Hygiene-Experten, der gefährliche Keim könne auch ins Trinkwasser gelangen. In ländlichen Regionen wurden bereits Bakterien entdeckt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was ist denn das für ein Unsinn?

    ..."Der Keim werde es darauf anlegen, „irgendwann wieder in den Menschen zu kommen“...

    Die Natur hat absolut nichts mit Dämonen zu tun!

    Wenn derartige Keime entstehen, dann hängt es nur von den Gegebenheiten ab, wo Keime landen, nicht von „ihrem bösen Willen“.

    Was abzustellen ist, sind Brutstätten für ECEC, wie sie in Massentierhaltungen
    gegeben sind.

    Sie können selbst etwas ändern!

    Machen Sie sich selbst ein Bild zu einer Brutstätte für Erreger, wie EHEC
    http://www.youtube.com/watch?v=Py5CuUAtlMM

    Hier können Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer Kinder, Enkel schützen
    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=17726

    Harald Münzhardt
    Gesundheits- und Ernährungsberatung


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%