Augenkliniken verbessern Voruntersuchungen und optimieren die Behandlung Laser korrigieren Sehfehler punktgenau

Seite 3 von 3:

Behandlung ersetzt Brille und Linsen

Das Potenzial: Rund 52 Millionen Deutsche tragen eine Brille oder Kontaktlinsen, um Fehlsichtigkeiten wie Kurz-, Weit-, oder Stabsichtigkeit auszugleichen. Knapp die Hälfte der Betroffenen ist nach Ansicht der Augenärzte mit einer Kurzsichtigkeit bis zu -10 Dioptrien bzw. einer Weitsichtigkeit bis zu +4 Dioptrien für eine Laser-Behandlung geeignet.

Das Interesse an der Lasik-Operation ist nach einer Statistik des Verbandes der Spezialkliniken für Augenlaser (VSDAR) in den letzten Jahren gewachsen: Die Zahl der Eingriffe ist von 60 000 im Jahr 2000 auf 123 000 im vergangenen Jahr gewachsen. Die Experten erwarten für 2004 135 000 Lasik-Operationen in Deutschland, 1,3 Millionen Lasik- Eingriffe in Europa und weitere 2,1 Millionen in den USA.

Das Risiko: Durch umfassende Voruntersuchungen und verbesserte Kontrollen bei der Behandlung wurde das Risiko, dass Patienten nach der Behandlung schlechter sehen als vorher, auf weniger als 1 Prozent reduziert. Die unterschiedliche Gewebereaktion und Gewebeheilung erfordert allerdings eine Nachbehandlung bei 6 Prozent der mit Lasik- Behandelten innerhalb des ersten Jahres.

Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen