Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pharmaindustrie Novartis will zahlreiche neue Medikamente auf den Markt bringen

Der Medikamentenhersteller will viele neue Arzneien auf den Markt bringen. Zehn von ihnen sollen das Potenzial für Milliardenumsätzen haben.
09.04.2019 - 08:24 Uhr Kommentieren
Der Pharmakonzern hat jüngst die Konzernstruktur umgebaut. Quelle: Reuters
Novartis

Der Pharmakonzern hat jüngst die Konzernstruktur umgebaut.

(Foto: Reuters)

Zürich Der Schweizer Pharmariese Novartis schließt mit der Abspaltung des Augenheilunternehmens Alcon den Umbau zu einer ausschließlich auf Medikamente ausgerichteten Firma ab. In den nächsten zwei Jahren sollen zehn Arzneien auf den Markt kommen, die das Potenzial für Milliardenumsätze haben, bekräftigte Novartis am Dienstag frühere Angaben.

In der Pipeline seien zudem weitere 20 potenzielle Blockbuster-Medikamente. Den im Vorjahr lancierten Rückkauf eigener Aktien für bis zu fünf Milliarden Dollar will das Unternehmen aus Basel in diesem Jahr abschließen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Pharmaindustrie: Novartis will zahlreiche neue Medikamente auf den Markt bringen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%