Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trend bei Schönheitsoperationen Deutsche spritzen immer häufiger Botox

Eine Patientenbefragung zeigt: Frauen und Männer, die sich aus rein ästhetischen Gründen behandeln lassen, werden im Schnitt immer älter. Im Trend liegt das Wegspritzen von Falten. Nur zwei Eingriffe sind verbreiteter.
24.09.2014 - 08:00 Uhr Kommentieren
Ein Piecks gegen die Falte – die Zahl der Botox-Behandlungen in Deutschland nimmt zu.

Ein Piecks gegen die Falte – die Zahl der Botox-Behandlungen in Deutschland nimmt zu.

Düsseldorf In Deutschland werden Patienten, die sich bei einem Facharzt einer Schönheitsoperation unterziehen, immer älter. Der Altersdurchschnitt lag im ersten Halbjahr 2014 bei 40 Jahren und neun Monaten. 2010 waren die Frauen und Männer, die ihren Körper ästhetisch-plastischen Chirurgen anvertraut haben, im Schnitt noch 38 Jahre und sechs Monate alt.

Das ist das Ergebnis einer Patientenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC), die dem Handelsblatt vorliegt. Darin heißt es weiter, dass Männer tendenziell etwas älter seien, wenn sie eine Schönheitsoperation an sich vornehmen lassen. Allerdings sind männliche Patienten insgesamt noch deutlich in der Unterzahl: Fünf von sechs Eingriffe nehmen die Ärzte an Frauen vor.

Für die Erhebung hat die Gesellschaft von Januar bis Juli 2014 deutschlandweit Patienten von 41 niedergelassenen ästhetisch-plastischen Chirurgen befragt – 1300 Fragebögen wurden ausgewertet. Es ist die siebte Befragung dieser Art überhaupt.

Laut DGÄPC-Präsident Sven von Saldern setzt sich 2014 ein Vorjahrestrend fort: Brustvergrößerungen – obwohl noch immer die am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen – verlieren im Verhältnis zu anderen Behandlungen an Popularität. „Klassiker wie Brustvergrößerung oder Fettabsaugung rücken aus dem Fokus“, sagt von Saldern zu den Untersuchungsergebnissen. Stattdessen schafften es Botox-Behandlungen zur Beseitigung von Falten erstmals unter die beliebtesten drei Behandlungen. Auf Platz zwei kommt die Lidstraffung.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Auch die Zahl der Patienten, die sich aus rein ästhetischen Gründen unters Messer legen, soll in den vergangenen Jahren gestiegen sein – allerdings lässt sie sich kaum erheben. Da der Begriff „Schönheitschirurg“ in Deutschland nicht geschützt ist, kann letztlich jeder zugelassene Arzt Schönheitsoperationen anbieten. Die DGÄPC spricht daher von einer Grauzone, in der viele Eingriffe durchgeführt würden.

    Eine internationale Vergleichsstudie, die immerhin eine Einordnung ermöglicht, gibt es von der ISAPS, der International Society Of Asthetik Plastic Surgery. Danach wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 343.000 chirurgische Eingriffe wie beispielsweise Brustvergrößerungen vorgenommen. Die USA kamen auf 1,45 Millionen solcher Operationen, Spitzenreiter Brasilien sogar auf 1,49 Millionen. Bei den non-invasiven Maßnahmen wie dem Spritzen von Botox verzeichnet die ISAPS für Deutschland 311.000, für Brasilien 649.000 und die USA 2,54 Millionen Behandlungen.

    „Wer einen Motivationsbonus braucht, macht's falsch“
    Erfolge2
    1 von 18

    Erfolge und ihr Geheimnis

    Die Autoren Rudolf Schröck und Martin Steinmeyer versammeln in ihrem Buch (ISBN: 3864701708) zwölf bekannte Köpfe aus Sport, Management und Kultur, mit denen sie über ein Thema gesprochen haben, dass jedem am Herzen liegt: Erfolg. Was macht ihn aus und wie erreicht man ihn? Wir haben die besten Zitate für Sie im Überblick. Lernen Sie von den Besten.

    Hainer, CEO of Adidas, world's second largest sports apparel firm, arrives for company annual general meeting in Fuerth
    2 von 18

    Herbert Hainer, Adidas AG

    „Erfolg ist für mich, wenn ich das erreiche, was ich mir vorgenommen habe. Ich nehme mir unterschiedliche Dinge vor auf unterschiedlichen Ebenen. Und wenn ich das erreiche, dann ist das für mich Erfolg.“

    (Foto: Reuters)
    adidas AG - Herbert Hainer
    3 von 18

    „Das ist mein Ziel. Und wenn ich das erreicht habe, war ich erfolgreich, weil ich die Ziele, die ich im Rahmen meiner Möglichkeiten angegangen bin, auch in der Praxis erreicht habe. Und wenn ich durchaus hohe, aber realistische Ziele erreicht habe, dann bin ich der Meinung, dass ich erfolgreich bin.“

    (Foto: dpa)
    HERBERT HENZLER, 69J, Ex Mc Kinsey Ceo, in Kitzbühl Östereich;Austria, an der MC Kinsey Alpine Academy
    4 von 18

    Herbert Henzler, McKinsey & Company

    „Den Mut zu haben, umzukehren oder ein laufendes Projekt zu canceln – das ist eine ganz besondere Seite des Erfolgs: Nämlich einzusehen, dass etwas falsch läuft, um es später oder mit anderen Methoden besser zu machen.“

    (Foto: Bernhard Huber für Handelsblatt)
    HERBERT HENZLER, 69J, Ex Mc Kinsey Ceo, in Kitzbühl Östereich;Austria, an der MC Kinsey Alpine Academy
    5 von 18

    „Ich glaube, dass in der Ökonomie oder in den Unternehmen der Erfolg letztlich das ist, wenn man sagen kann: „Ich habe die richtigen Produkte. Ich bediene meine Kunden besser als die Konkurrenten. Ich habe die besseren Mitarbeiter.“ Mitarbeiter-Zufriedenheit und gutes wirtschaftliches Resultat – wenn das stimmt, dann habe ich Erfolg, dann ist das Erfolg.“

    (Foto: Bernhard Huber für Handelsblatt)
    Götz Werner, Gründer der Drogeriemarkt-Kette dm
    6 von 18

    Götz Werner, Drogeriemarkt-Kette dm

    „Wir brauchen den Mut und die Fähigkeit zur Veränderung, und diese gilt es zu kultivieren. Langfristiger Erfolg ist ohne Veränderung nicht möglich. Warum heißt Erfolg Erfolg? Weil er Folgen hat! Und was sind die Folgen des Erfolgs? Dass man gerade nicht so weitermachen darf, wie man zum Erfolg gekommen ist.“

    (Foto: dpa)
    Götz Werner, Gründer der Drogeriemarkt-Kette dm
    7 von 18

    „Führung besteht darin, Verhältnisse zu schaffen, in denen andere Menschen sich in Bewegung setzen. Es ist ein großer Irrtum in unserem gesamten sozialen Bereich, zu denken, wenn man etwas bewegen will, müsste man Druck aufbauen. Die Manager-Literatur ist geprägt von Druck und Manipulation – oder davon, dass Motivation nur durch einen Bonus entsteht. Aber wer einen Bonus braucht, um sich zu motivieren, um Leistung zu bringen, der steht schon im Malus.“

    (Foto: dpa)
    Startseite
    Mehr zu: Trend bei Schönheitsoperationen - Deutsche spritzen immer häufiger Botox
    0 Kommentare zu "Trend bei Schönheitsoperationen: Deutsche spritzen immer häufiger Botox"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%